Weekly Update: PUBG Invitational, Beta zu Fallout 76 kommt und hat Ninja Ligma?

Stephan Otto

Bethesda hat eine Beta für Fallout 76 angekündigt und auch das neue Battle Royale-Spiel Realm Royale bekommt endlich eine Beta für Konsolen. Außerdem findet in Berlin gerade das PUBG Invitational statt und einer der Stargäste, Streamer Ninja, ist an angeblich Ligma erkrankt.

Weekly Update KW 30 2018: PUBG Invitational, Beta zu Fallout 76 kommt und hat Ninja Ligma?
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

PGI in Berlin un E-Sport-Pläne

Während des PUBG Invitational in Berlin hatten wir die Gelegenheit uns mit dem Macher des Battle Royale-Spiels zu unterhalten. Natürlich wollten wir wissen, was er über den Konkurrenten Fortnite denkt (hier) und wie die Zukunft des Shooters aussieht. Ein klares Ziel ist der E-Sport, mit dem sich PUBG dann auch von anderen Spielen abheben möchte. Wichtig ist den Verantwortlichen, dass sie E-Sport als langfristige Investitionen sehen, die Änderungen sollen nicht auf einen Schlag, sondern Schritt für Schritt Einzug ins Spiel halten. Mehr dazu liest du hier.

Rundfunklizenz für Streamer könnte abgeschafft werden

2017 wurde viel über das Thema Rundfunklizenz diskutiert. Solch eine Lizenz brauchen nach altem Medienstaatsvertrag Streamer oder YouTuber, um legal streamen zu dürfen. Eine neue Version des Vertrages legt nun eine Änderung nahe und könnte vor allem kleineren Streamern entgegen kommen. So sieht der neue Vertrag vor, dass Rundfunkprogramme im Internet, die regelmäßig im Monatsdurchschnitt weniger als 20.000 Zuschauer erreichen (oder vorwiegend dem Vorführen und Kommentieren des Spielens eines virtuellen Spiels dienen) keine Rundfunklizenz benötigen. Am Ende können YouTuber so also auf den Erwerb einer Lizenz verzichten und Geld sparen.

Gronkh: „Rundfunklizenz war letzte Alternative“

Bethesda kündigt Fallout 76-Beta an

Mit einem Eintrag im Bethesda-Forum machen die Entwickler ihre Fans glücklich. So soll im Oktober eine Beta-Phase für den neuen Ableger im Fallout-Universum erfolgen. Außerdem wurde jetzt noch einmal bestätigt, dass Xbox One-Spieler als Erstes auf die Server von Fallout 76 pilgern dürfen. Eine kleine Einschränkung gibt es dann aber doch: Nur wer Fallout 76 vorbestellt hat, kommt in den Genuss, die Beta zu spielen.

Wenn du glaubst, du hast jedes Ödland erkundet, wirf doch mal einen Blick in diesen Artikel: 

Bilderstrecke starten
11 Bilder
9 versteckte Orte, die dir in den Fallout-Spielen bestimmt entgangen sind.

Realm Royale erhält Konsolen-Beta

Und auch die Hi-Rez Studios kündigten eine Beta für Realm Royale an. PC-Spieler kommen schon länger in den Genuss des Fantasy-Gemetzels, nun folgen auch die PS4– und Xbox One-Spieler. Auf der offiziellen Homepage können sich Interessierte jetzt für die Closed Beta anmelden, die am 30. Juli 2018 starten soll. Im Spiel kämpfst du wie bei den Kollegen Fortnite und PUBG darum, der letzte überlebende Spieler zu sein. Realm Royale bietet aber mit Zeppelinen, Rittern und Magiern ein spannendes Fantasy-Setting.

Microsoft arbeitet angeblich an gleich zwei Konsolen

Das dürfte Xbox-Fans freuen. Aktuellen Gerüchten zufolge arbeiten die Amerikaner gleich an zwei Konsolen der nächsten Generation. Unter dem Projektnamen „Scarlett“ soll nicht nur eine normale Konsole mit ordentlich Power entstehen, sondern auch eine „abgespeckte“ Variante, die ausschließlich als Streaming-Konsole funktioniert. Das würde unter anderem den Vorteil eines geringeren Preises mit sich bringen. Und Microsoft könnte außerdem einen neuen Streaming-Dienst anbieten oder bestehende Angebote erweitern.

God of War: Spieler lüften wohl das letzte Geheimnis

Es war nur eine Frage der Zeit, doch nun scheinen findige Spieler es geschafft zu haben. Schon vor Wochen erklärte der Chef-Entwickler Cory Barlog hinter God of War, dass längst nicht alle Geheimnisse des Spiels entdeckt worden seien. Nach einem kürzlichen Hinweis von Cory, die Spieler sollten doch noch das Haus von Kratos genauer unter die Lupe nehmen, motivierte sich die Spielerschar erneut. Herauskamen – für viele enttäuschend – vier Runen und eine unfertige Stickerei, die im Haus versteckt waren. Die Runen bilden das Wort Loki, theoretisch hätten Spieler also schon früher einen Rückschluss auf Kratos Sohn ziehen können.

Du kennst God of War erst seit dem neuesten Teil? Kein Problem! Wir haben dir die Geschichte der Reihe zusammengefasst: 

Bilderstrecke starten
11 Bilder
God of War: Die Geschichte der Spieleserie einfach erklärt.

Pokémon Go: Niantic erklärt, wann jemand gebannt wird

Ungewöhnlich offen zeigte sich Pokémon Go-Macher Niantic in dieser Woche, als die Entwickler in einem Blogpost ihre Verhaltensrichtlinien vorstellten. Grundlegend geht es darum, dass jeder Spieler seinen Account im Normalfall nicht sofort verliert, eine permanente Sperrung erfolgt erst nach der dritten Zuwiderhandlung. Die Entwickler machen aber auch klar, dass sie sich Änderungen vorbehalten und Accounts bei besonders schweren Vergehen komplett sperren.

Hat Ninja wirklich Ligma?

Um es kurz zu machen – Ligma ist einfach nur ein Witz, der auf Kosten Ninjas gerade durchs Internet geistert. Weder sind Meldungen von seinem Tod wahr, noch hat Ninja eine unheilbare Krankheit (soweit bekannt). Entstanden ist das Ganze, weil sich Hater einen Spaß über den Umstand erlaubten, dass Tyler Blevins, so heißt Ninja mit richtigem Namen, einen halben Tag nicht streamte. Hier haben wir dir die ganze Story aufgeschrieben.

Die Horror-Maschine: Welches Horrorspiel macht dir wirklich Angst?

Bist du bereit, in die Dunkelheit zu treten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link