The Last of Us 2: Zwischen starken Frauen und Sexismus-Vorwürfen [Kolumne]

Lisa Fleischer 6

Der neue Trailer zu The Last of Us 2 ist nichts für schwache Nerven: Die Szenen sind brutal – und frauenfeindlich, sagen einige Stimmen im Netz. Doch stimmt letzteres wirklich?

Du hast den neuen Trailer zu The Last of Us 2 noch nicht gesehen? Hier kannst du ihn dir noch einmal angucken:

The Last of Us - Part 2 - Trailer.
Hinweis: Dieser Artikel ist ein Meinungsartikel, der den Standpunkt unserer Redakteurin widerspiegelt und nicht zwingend der Meinung der gesamten Redaktion entsprechen muss. Er erhebt keinen Anspruch auf eine universell gültige Wahrheit und deckt sich vielleicht nicht mit deinen eigenen Vorstellungen.

Ob nun gezielt oder aus Unachtsamkeit: Der neue Trailer zu Naughty Dogs neuem Vorzeigespiel The Last of Us 2 provoziert mit seiner Brutalität. Da wird eine Frau beinahe erhängt, einer anderen wird der Arm zertrümmert und eine Dritte wird sogar mit einem Hammer erschlagen.

Vielen scheint sich die Frage aufzudrängen: Darf ein Trailer, der nur einen kleinen Ausschnitt zeigt und trotzdem das ganze Werk repräsentiert, so brutal sein? Sollte er nicht viel eher auf die Geschichte des Spiels eingehen? Und wenn er nur auf die Gewalt eingeht, wird er damit dem Spiel gerecht oder schadet er ihm vielleicht sogar?

Das ist die Kritik am TLOU2-Trailer

Um das Thema Gewalt in Videospielen soll es hier aber gar nicht gehen. Meiner Meinung müssten sich neben The Last of Us 2 noch ganz andere, schon längst erschienene Spiele an die Nase fassen; mit Call of Duty, Wolfenstein und Resident Evil seien nur einige wenige genannt. Ich will vor allem auf die Frage eingehen, die die Polygon-Autorin Julia Alexander in ihrem Artikel zum Trailer aufwirft: Ist die Gewalt im neuen The Last of Us 2-Trailer gezielt frauenfeindlich?

Das Für und Wider: Ist der Trailer zu The Last of Us 2 frauenfeindlich?

Alexander kritisiert, dass sich die Gewalt im Trailer nur gegen Frauen wendet. Das ist ein älteres Motiv, das sich auch in anderen Spielen und Medien im allgemeinen findet. Auch, wenn in The Last of Us 2 diese Gewalt hauptsächlich von anderen Frauen ausgeführt oder befohlen wird,  täusche das nicht darüber hinweg, dass die Macher durch die Brutalität gegen Frauen etwas beim Zuschauer auslösen wollen.

Verstärkt wird der Eindruck dadurch, dass der Trailer uns weder die Namen der Betroffenen nennt, noch einen Kontext liefert, mit dem die Situation begründet werden könnte. Alle drei Argumente möchte ich aufgreifen und hinterfragen. Und so am Ende herausfinden, ob The Last of Us 2 zumindest im bislang gezeigten Material wirklich frauenfeindlich ist oder ob der Trailer sogar eine gute Botschaft für zockende Frauen und weibliche Charaktere im Allgemeinen bereit hält.

1. Nur Frauen werden im Trailer von TLOU2 Opfer von Gewalt

Natürlich ist es faktisch richtig, dass im Trailer von The Last of Us 2 hauptsächlich Frauen zum Opfer von Gewalt werden. Das liegt aber daran, dass fast nur Frauen eine Rolle im Trailer spielen. Sie alle sind keine Objekte, die einfach abgeschlachtet werden, sie können sich selbstständig wehren. Ganz ohne die Hilfe eines Mannes.

Wann ist eine Frau Objekt, wann Subjekt? Wir wagen eine Erklärung

2. Die Frauen bleiben Namenlos

Das wird auch dadurch deutlich, dass die Frauen im Trailer alle nicht namenlos bleiben. Natürlich, um alle Charaktere vorzustellen, fehlte im Clip die Zeit. Naughty Dog ließ aber nicht lange auf sich warten. Wir wissen jetzt: Die Antagonistin des Trailers heißt Emily, die beiden Teenager, die zur Hilfe eilten, Yara und Lev.

Der Name der Protagonistin wurde zwar noch nicht enthüllt, dass sie keine einfache Nebenrolle spielt, sondern besonders wichtig fürs Spiel sein könnte, wird daraus deutlich, dass ihr der Entwickler trotzdem einen eigenen Vorstellungs-Tweet widmete.

3. Die Gewalt wird in keinen Kontext eingeordnet

Nicht nur für die ausführliche Vorstellung der Charaktere blieb im Trailer keine Zeit, auch der Kontext wurde für manche nicht ausreichend erläutert. Dabei wird außer acht gelassen, dass schon so einiges über das kommende Spiel bekannt ist. Im Teaser, der vor einem Jahr erschien, sehen wir eine ältere Ellie. Das Spiel knüpft also an die Geschehnisse des ersten Teils an, es ist davon auszugehen, dass es ebenfalls in einer von Zombies überfluteten Welt spielt.

Zu dieser Welt sagte Creative Director Neil Druckmann schon 2013: „Die Gewalt, mit der du in der Welt konfrontiert wirst (…) zeigt eine Realität, mit der die Charaktere umgehen müssen. Der Grund dafür, warum wir so eine realistische Gewalt zeigen, ist der, weil wir dich glauben lassen wollen, dass es für die Charaktere um viel geht.“

Bestelle The Last of Us 2 bei Amazon *

Starke Frauen: Was ich mir immer gewünscht habe

Was im TLOU2-Trailer gezeigt wird, wünsche ich mir schon seit geraumer Zeit: Dass weibliche Charaktere in Videospielen eben nicht nur die passive Rolle der Frau in Gefahr einnehmen, die von einem starken Mann gerettet werden müssen. Warum sollte nur Joel sich mit gefährlichen Menschen prügeln und einen sogar brutal erschießen dürfen, um sein Leben zu retten? Auch Protagonistinnen sollten sich selber helfen können. Und sei es durch die Anwendung von brutaler Gewalt, sollte das der einzige Weg sein, lebend durch die Zombie-Apokalypse zu kommen.

the-last-of-us

Ob der oben gezeigte Trailer nun ein guter ist, ob er den Zusammenhängen und der Geschichte von The Last of Us 2 gerecht wird, darüber lässt sich streiten. Auch, ob man ein Spiel, das so gewalttätig ist, spielen will, muss jeder für sich selbst entscheiden. Dass der Trailer zu The Last of Us 2 aber frauenfeindlich ist, würde ich so nicht unterschreiben.

Auch Frauen zocken: Dass diese Stars Gamer sind, hättest du bestimmt nicht gedacht

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Diese 15 weiblichen Stars sind leidenschaftliche Gamer.

Schließlich zeigt er als eines der wenigsten Spiele Frauen in der stärkeren Rolle. Und sagt damit aus: Ja, auch Frauen dürfen sich wehren! Wenn euch jemand etwas antun will, dann schreit, dann kämpft, lasst es nicht einfach geschehen. In einer Zeit wie dieser ist das wohl die wichtigste Botschaft, die ein Spiel oder Medium für Frauen haben kann.

Was denkst du: Ist der Trailer zu The Last of Us 2 trotzdem frauenfeindlich oder geht Naughty Dog mit dem Spiel einen Schritt in die richtige Richtung und hin zur Gleichberechtigung von männlichen und weiblichen Charakteren?

Erkennst Du diese 10 Videospiel-Helden an ihrer Nase?

Du hältst Dich für einen Videospiel-Virtuosen, der allen jemals erdachten Helden den richtigen Namen zuordnen kann? Das mag ja sein! Aber erkennst Du sie auch, wenn Du nur ihre Nase als Anhaltspunkt hast? Finde es heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung