Wissenschaftler fordert: Schulklausuren erst ab 10 Uhr – was denkt ihr?

Simon Stich

Wer kennt es nicht: Früh aufstehen, müde zur Schule kommen, schon geht es los mit einer Klausur. Ein Chronobiologe schlägt nun Alarm. Vor allem Teenagern würden dadurch benachteiligt. Was denkt ihr darüber?

Wissenschaftler fordert: Schulklausuren erst ab 10 Uhr – was denkt ihr?

Der Mediziner Horst-Werner Korf, Direktor des Senckenbergischen Chronomedizinischen Instituts in Frankfurt am Main, hat vor allem männliche Teenager im Blick. Während Grundschulkinder weniger Probleme mit einem frühen Start in den Schultag haben, wird es mit der Pubertät problematisch – besonders bei den Jungs. Ein Beginn des Unterrichts um acht Uhr sei vor allem für diese Gruppe belastend, meint der Chronobiologe. Schuld soll die innere Uhr sein.

Gravity – schwere Bettdecke für besseren Schlaf auf Kickstarter.

„Keiner kann auf Dauer gegen seine biologische Uhr leben“

Korf hat sich auf die Erforschung der inneren Uhr konzentriert. Diese tickt bekanntlich anders je nach Person, Alter und Geschlecht. Darauf müsse im Schulbetrieb mehr Rücksicht genommen werden. Er vergleicht Grundschulkinder mit Lerchen, die schon früh am Tag wach sind. Vor allem männliche Jugendliche sind aber eher Eulen, die lange wach bleiben und entsprechend am nächsten Morgen nicht ganz so fit sind. Vielleicht hilft da ja ein bessere Wecker:

„Absolut kontraproduktiv“ sei der Schulbeginn um acht Uhr. „Schlaf ist wichtig für die kognitive Leistung und das Gedächtnis“. Teenager haben durch das frühe Aufstehen einen Nachteil, was sich Korf zufolge auch in schlechteren Noten niederschlägt.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
21 Dinge, die es schon länger gibt als die meisten Menschen glauben.

Klausuren sollen später stattfinden

Als Chronobiologe fordert er, dass zumindest Prüfungen an Schulen nicht direkt zu Unterrichtsbeginn stattfinden sollten. Ihm zufolge haben die Lerchen und Eulen erst ab etwa zehn Uhr wieder die gleiche Leistungsbereitschaft. Eine Klausur zu diesem Zeitpunkt wäre also fairer. Idealerweise wäre ein Schulbeginn um zehn Uhr noch besser, doch hier ziehen die Schulen nicht mit.

Sollen Schulklausuren erst später am Tag stattfinden?

Wer kennt es nicht: Früh aufstehen, müde zur Schule kommen, schon geht es los mit einer Klausur. Ein Chronobiologe schlägt nun Alarm. Vor allem Teenagern würden dadurch benachteiligt. Was denkt ihr darüber?

Was haltet ihr von Korfs Forderungen? Würden euch spätere Klausuren helfen? Seid ihr eher Lerchen oder Nachteulen? Nehmt an unserer Umfrage teil und in einer Woche schauen wir uns gemeinsam das Ergebnis an – garantiert erst nach zehn Uhr, versprochen!

Quelle: heise online

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung