Amazon im All: Chef will Milliarden in Raumfahrt investieren

Johann Philipp

Amazon-Chef Jeff Bezos will jährlich eine Milliarde US-Dollar in die Entwicklung der Raumfahrt stecken. Sein Ziel: bezahlbare Reisen ins Weltall, denn lange können wir nicht mehr auf der Erde bleiben, meint er.

Amazon im All: Chef will Milliarden in Raumfahrt investieren
Bildquelle: Drew Angerer/Getty Images.

Amazon-Chef Jeff Bezos baut eigene Raketen

Jeff Bezos ist der reichste Mann der Welt und braucht ein Hobby um seinen gigantischen Geldberg irgendwie sinnvoll zu nutzen. Sein Privatvermögen beträgt aktuell rund 127 Milliarden US-Dollar. Seine Lösung: Er investiert jährlich eine Milliarde US-Dollar seiner Amazon-Anteile in seine eigene Raumfahrt-Firma Blue Origin. Diese arbeitet seit Jahren an einem neuen System für den Start von Raumfahrzeugen und möchte Flüge ins All günstiger werden lassen.

Bezos selbst sieht in seinen Raumfahrt-Pläne allerdings weit mehr als nur ein Hobby. Es sei die wichtigste Arbeit, die er derzeit nachgehe, sagte er erst kürzlich bei einem Besuch in Deutschland. Er bereitet sich schon jetzt auf ein grundlegendes Problem vor: Wie versorgen wir uns in Zukunft mit Energie, wenn die fossilen Brennstoffe aufgebraucht sind? Bezos beschreibt nur zwei Lösungen: Entweder die Menschheit fährt ihren Energieverbrauch zurück oder wir wandern in den Weltraum aus.

Bis es so weit ist, könnt ihr euch aber noch ganz in Ruhe unsere 18 Amazon-Tricks durchlesen.

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Einkaufen bei Amazon: Diese 18 Tricks muss jeder kennen.

Im Weltall ist Platz für eine Billion Menschen

Für welche Option Bezos sich entschieden hat, scheint somit klar. Genug Platz ist da oben auch für uns: „Das Sonnensystem kann leicht eine Billion Menschen verkraften“, meint der Amazon-Chef. Genug Ressourcen stehen auch zur Verfügung. „Und wenn wir eine Billion Menschen sind, werden wir jederzeit auch tausend Einsteins und tausend Mozarts haben“, erklärte er weiter.

Das Hobby scheint bei Milliardären ziemlich beliebt zu sein. Auch Tesla-Chef Elon Musk lebt mit Space X seine Raumfahrt-Passion aus und schoss eines seiner Elektroautos ins All. Ob Bezos nachzieht und ein Amazon-Basic-iPhone-Ladekabel an seine Raketen hängt, ist aber eher unwahrscheinlich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung