Only Lovers Left Alive: Erwachsener Vampir-Streifen mit Niveau

Annika Schumann 3

Only Lovers Left Alive von Jim Jarmusch ist ein Vampir-Film der ganz besonderen Art. Er lebt nicht von überzogener Romantik oder rasanter Action, wie es sonst so oft in dem Genre vorkommt. Only Lovers Left Alive erzählt eine erwachsene, poetische Geschichte zweier Unsterblicher und ihrem Leben in der modernen Welt.

Only Lovers Left Alive: Erwachsener Vampir-Streifen mit Niveau

Das, was den Film so besonders macht, ist nicht unbedingt die Geschichte, die gezeigt wird, sondern die, die von den beiden Protagonisten erzählt wird. Es geht um das Vampirpaar Adam & Eve. Zwar wird es nicht bestätigt, aber aufgrund ihrer Erzählungen über Pythagoras, Galileo, Einstein & Co. und ihren anderen Erlebnissen aus etlichen, tausenden Lebensjahren wird der Eindruck erweckt, dass es sich dabei um das erste Menschenpaar handelt. Während der knappen zwei Stunden erfährt der Zuschauer viel über die Beziehung der beiden und ihrem Umgang mit der Ewigkeit. Tatsächliche, bedeutende Handlungen fallen dabei eher sporadisch aus und wenn, dann sind diese meistens von einer tiefen Melancholie, deprimierender und gleichzeitig grandioser Musik und Dunkelheit umrandet.

Der Film lebt von den beiden Hauptdarstellern Tom Hiddleston und Tilda Swinton, die die Einsamkeit in der steten Dunkelheit des Streifens und der heruntergekommenen Stadt Detroit oft vergessen lassen. Der Zuschauer lernt die beiden durch ihre teilweise beeindruckende, stumme Darstellungsweise besser kennen und versteht sie im Laufe der Zeit immer besser.
Adam, stets in schwarz gekleidet, sehnt sich nach der guten alten Zeit zurück und hat nichts übrig für moderne Dinge wie ein Smartphone oder einen neuen Fernseher. Alles in seiner Wohnung ist in die Jahre gekommen und genau das ist das Leben, das er bevorzugt. Doch selbst das stört ihn, denn er ist angeekelt und genervt von den Menschen, die er als Zombies betitelt. Er kann nicht mit ansehen, was sie der Welt antun und sehnt sich nach dem Tod, obwohl ihm die Ewigkeit geschenkt wurde. Tom Hiddleston stellt diese Sehnsucht nach dem Tod in jeder einzelnen Szene perfekt mit seiner überzeugenden Mimik dar und strahlt eine Aura der absoluten Verzweiflung aus. Die psychedelische Musik, die Adam produziert und mit der er Erfolg in der Untergrundszene feiert, unterstreicht seine Verzweiflung perfekt.

Eve hingegen stellt nicht nur von ihrem Aussehen her das komplette Gegenteil zu Adam dar. Sie trägt stets weiße Kleidung und besitzt ein iPhone – und weiß auch damit umzugehen. Doch auch sie scheint die Moderne nicht gänzlich zu genießen und ist eine große Freundin der Literatur. Allerdings findet sie sich im Gegensatz zu Adam mit der Gegenwart ab und trauert nur ab und an den alten Zeiten hinterher. Sie ist auch diejenige, die Adam stetig daran erinnert, dass es durchaus Dinge gibt, die das ewige Leben lebenswert machen. Sie ist einer der Gründe.

Die Beziehung der beiden ist kompliziert – und dennoch so innig, wie sonst keine andere. Über die Jahrtausende gingen sie immer wieder getrennte Wege – und fanden doch immer wieder zusammen, weil sie ohne einander einfach nicht leben können. Diese Wege führten sie zu unterschiedlichen, interessanten Personen und ließen sie die Geheimnisse des Universums erkunden. Der Film geht dabei auch auf Kontroversen der Menschheitsgeschichte ein, wie zum Beispiel die Frage, ob Shakespeare wirklich seine Werke geschrieben hat oder ob es jemand anderes war. Es werden sehr viele bekannte Namen, Theorien oder Erfindungen von wichtigen Personen aus der Vergangenheit genannt ohne diese näher zu benennen und daher ein gewisses, intelligentes Publikum definitiv voraussetzen.

Only Lovers Left Alive stellt eine Momentaufnahme der Ewigkeit dar und erzählt diese in einem genussvollen, langsamen und eindrucksvollen Tempo, das trotz der fehlenden tatsächlich stattfindenden Handlung keine Langeweile aufkommen lässt. Ganz im Gegenteil, im Zuschauer kommt der Wunsch auf noch mehr über die Geschichte von Adam und Eve zu erfahren. Noch weitere Geheimnisse zu erkunden, die die beiden nur durch die Ewigkeit erleben durften und noch mehr Stories über wichtige Personen der Menschheitsgeschichte zu hören. Noch weitere Minuten die seltsame und dennoch unheimlich intensive Beziehung der beiden zu erleben und zu genießen.

Und einfach die Tatsache zu erkennen, dass selbst Vampire der Meinung sind, dass früher alles besser war.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • ProSieben Fun empfangen: Pay-TV-Sender im Stream & TV sehen

    ProSieben Fun empfangen: Pay-TV-Sender im Stream & TV sehen

    Der Name ist bei dem Pay-TV-Sender „ProSieben Fun“ Programm: Mit jeder Menge Sitcoms und Comedy-Shows gibt es hier vor allem etwas für die Lachmuskeln. Im Abendprogramm darf es dann aber auch etwas actionlastiger werden. Wie ihr Pro7 Fun empfangen und im TV oder per Live-Stream sehen könnt, erfahrt ihr hier.
    Thomas Kolkmann
  • Sat.1 Emotions empfangen: Pay-TV-Sender im Stream & TV sehen

    Sat.1 Emotions empfangen: Pay-TV-Sender im Stream & TV sehen

    Wie der Name schon sagt, bietet der Pay-TV-Sender „Sat.1 Emotions“ vor allem große Gefühle mit einer Extraportion Herzschmerz, aber auch die eine oder andere Serien-Premiere findet hier statt. Wie ihr Sat.1 Emotions empfangen und so im TV oder per Live-Stream sehen könnt, erklären wir euch in folgendem Ratgeber.
    Thomas Kolkmann
  • Neu auf Netflix – Juli 2019: Alle Film- und Serien-Neuheiten

    Neu auf Netflix – Juli 2019: Alle Film- und Serien-Neuheiten

    Auch wenn rein quantitativ im Juli ein paar Serien weniger auf Netflix landen, kann qualitativ keine Rede von einem Sommerloch sein. Wenn draußen wieder die Hitzewelle tobt, könnt ihr euch mit den neuen Serien und Filmen auf Netflix im Juli 2019 im (hoffentlich) wohltemperierten Wohnzimmer abkühlen.
    Thomas Kolkmann 25
* Werbung