Habt ihr zufällig 500 US-Dollar auf der hohen Kante liegen? Dann könnt ihr euch eine ganz besonderes furchteinflößende Sammlerfigur in euer Regal stellen, denn die Herrschaften von  Sideshow Collectibles haben etwas ganz Spezielles in ihr Programm aufgenommen. Werft einen Blick auf den König der Aliens im Video! Ob der finstere Geselle auch eine Rolle in den kommenden Filmen von Neill Blomkamp und Ridley Scott spielen wird, verraten wir euch ebenfalls. 

 

Alien

Facts 

Ridley Scotts „Alien“ setzte 1979 einen Meilenstein im Science-Fiction-Genre und etablierte mit Sigourney Weavers Ellen Ripley eine der ikonischsten Figuren im modernen Action-Kino. In letzter Zeit erreichen uns allerdings verwirrende Nachrichten über Neill Blomkamps enthusiastisch angekündigten fünften Teil und so bleibt nur zu hoffen, dass dieses Projekt nicht in der ewigen Versenkung der niemals realisierten Visionen stecken bleibt.

Rein storytechnisch wäre die Einführung des Alien-Königs in „Alien 5“ natürlich am sinnvollsten, zumal der  Film direkt an den zweiten Teil „Aliens“ anschließen soll und die Ereignisse aus Teil drei und vier ignoriert. Dass in „Aliens“ bereits die Alien-Königin vorgestellt wird untermauert die These.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alien sollte mal Star Beast heißen? 17 abgefahrene Fakten zu Arbeitstiteln großer Hollywood-Filme

 

Neill Blomkamp und sein Herzensprojekt Alien 5 - alle Infos

Produktionstechnisch viel besser sieht es derzeit allerdings mit dem Sequel zu Ridley Scotts „Prometheus“ aus, das unter dem Titel “Alien: Covenant“  an die Ereignisse aus dem ersten Film anknüpfen und weiterhin die Vorgeschichte von „Alien“ erzählen wird. Sollte „Alien 5“ also doch noch gecancelt werden, müssen wir auf diesen Film hoffen, denn so ganz ohne filmischen Hintergrund hat sich die Mühe der Herrschaften im folgenden Video nicht gelohnt, oder?

Die Vorstellung des Alien King

Welchen Film wollt ihr lieber in den Kinos sehen? „Prometheus 2“ oder „Alien 5“? Wie freuen uns auf eure Meinung in den Kommentaren!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.