Retro - der Name ist Programm, und das Programm ist OMG WAS GEHT HIER AB?!
Retro - der Name ist Programm, und das Programm ist OMG WAS GEHT HIER AB?!

Der einzige richtige Film auf unserer Liste hat es in sich. Dead Leaves erzählt die Geschichte einer Frau namens Pandy mit einem Ring um ein Auge und einem Mann namens Retro, der einen Fernseher als Kopf hat, die ohne Erinnerung nebeneinander aufwachen, einen Raubzug veranstalten und daraufhin in den Knast kommen, der sich auf dem Mond befindet (welcher nur halb vorhanden ist, die andere Hälfte wurde weggesprengt). Dann stellen sie fest, dass das Gefängnis eine Klonanlage ist und die Insassen genetischer Abfall von den Klonvorgängen. Gemeinsam mit den Verstoßenen beginnen die beiden einen Ausbruch...

Spätestens bei „Mann mit Fernseher als Kopf“ sollte klar sein, dass wir es hier nicht mit einem normalen Wald- und Wiesen-Zeichentrick zu tun haben. Das visuell deformierte Spektakel ist von Anfang an gleichermaßen betörend und überfordernd, unheimlich kreativ in Szene gesetzt und geradezu überwältigend abgedreht. Gegen Ende wird es sogar richtiggehend cool und episch und selbst ein paar gefühlvolle Szenen gibt es. Der Film geizt bei alledem nicht mit Gewalt und Sex und ist demzufolge natürlich nur für Erwachsene.

Ach und: Wenn ihr „Mann mit Fernseher als Kopf“ noch nicht so toll fandet: Wie steht es denn mit „Mann mit Riesenbohrmaschine als Penis“?

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Platz 1: Hier passiert nie was aufregendes...