Anime Awesome: Btooom! - Wenn aus einem Videospiel Realität wird

Annika Schumann 44

Btooom! macht euch klar, was passiert, wenn eure bevorzugte, virtuelle Welt zu eurer Realität wird. Ihr werdet plötzlich damit konfrontiert, wirklich um euer Leben zu kämpfen und erfahrt dabei, wie harmlos manche Spiele am PC wirken und wie brutal sie in der Wirklichkeit sind. Btooom! wird eure Sicht auf Videospiele für immer verändern.

Btooom! Opening.

Btooom! ist ein Multiplayer-Spiel der ganz besonderen Art. Die einzigen Waffen, die den Spielern zur Verfügung stehen, sind Bomben.
Der 22-Jährige Ryota Sakamoto, der im echten Leben arbeitslos ist und noch bei seiner Mutter wohnt, ist in der Welt von Btooom! ein Star und flüchtet dort vor seiner tristen Realität. 

Doch eines Tages findet er sich auf einer tropischen Insel wieder und bemerkt, dass er einen Gürtel mit 8 kleinen Bomben bei sich trägt. Er kann sich nicht daran erinnern, wie er auf die Insel gekommen ist und was es mit den Bomben auf sich hat, bis er einer weiteren Person begegnet. Entgegen seiner Hoffnung Hilfe zu erlangen, bewirft ihn der andere Mann mit eigenen Bomben und Sakamoto erkennt plötzlich, dass es um Leben und Tod geht. Rasch erkennt er die Parallelen zum Online-Spiel Btooom! und versucht seine alten Taktiken dazu zu verwenden, um sein Überleben zu sichern.

Ryota erfährt, dass rund 30 bis 40 Personen auf der Insel ausgesetzt wurden und nun an einer realen Version von Btooom! teilnehmen müssen. Jedem der Spieler wurde ein Chip zur Ortung in die Handoberfläche implantiert, welche allerdings auch Objekte darstellen, die andere Spieler sammeln müssen. Denn um von der Insel wieder zu entkommen, muss ein Spieler acht Chips, inklusive dem eigenen, vorweisen können. Der Haken: Der Chip löst sich nur aus der Haut, wenn der Spieler stirbt. Außerdem fungieren diese Chips als eine Art Radar, mit dem man andere Spieler aufspüren kann.

Im Laufe der Zeit erfährt Ryota, warum die Personen auf die Insel geschickt wurden und lernt, dass es - wie in Btooom! - unterschiedliche Bomben – BIMs genannt – gibt. Es existieren unter anderem BIMs, die bei dem Aufprall explodieren, Bomben mit einem Timer und welche, die als Sprengfallen benutzt werden können. Außerdem ist es nicht ohne weiteres möglich, sich die BIMs anderer Personen anzueignen, da diese erst aktiviert werden können, wenn ihr Vorbesitzer stirbt.

Während Ryota sich nur schwer mit der Tatsache anfreunden kann, ohne weiteres einfach Menschen zu töten, geht das den meisten  Teilnehmern des modernen Gladiatorenspiels anders. Aufgrund der Tatsache, dass die Personen, die auf die Insel geschickt wurden, alle gewisse Verfehlungen in ihrer Vergangenheit begangen haben, befinden sich unter den Teilnehmer einige sehr psychotische Gestalten. Zum Beispiel ein 14-Jähriger, der von seinem Vater missbraucht wurde und daraufhin Frauen getötet und dann vergewaltigt hat.


Auch Himiko, die weibliche Hauptperson, die bereits außerhalb der Insel schlimme Erfahrungen mit Männern gemacht hat, muss am eigenen Leibe feststellen, dass viele der Teilnehmer ihren Gelüsten freien Lauf lassen. Das führt dazu, dass sie abstumpft und ihren Gegner kalt und gefühllos entgegentritt, um sich zu schützen. 
Erst Ryota, den sie bereits aus Btooom! kennt, schafft es, dass sie langsam wieder Vertrauen in dieser komplizierten Situation aufbauen kann. Gemeinsam versuchen sie auf der Insel zu überleben, auf der nicht nur die anderen Teilnehmer eine große Gefahr darstellen.

Btooom! behandelt ernste und sensible Themen wie Vergewaltigung, Missbrauch, Verrat, Folter und Einsamkeit und verpackt sie in eine schonungslose, blutige Geschichte voller Angst und Gefahren. Die ständige Furcht davor, von Personen, die zunächst als Kameraden aufgetreten sind, hinterrücks ermordet zu werden oder auf der unbewohnten Insel zu verhungern, ist allgegenwärtig. Auf diese Weise wird eine bedrückende Atmosphäre geschaffen, die keine Rücksicht zulässt. Sobald ein Charakter einen Fehler begeht, ist er dem Tode geweiht.

Btooom! ist einer der besten Animes, den ich seit langer Zeit gesehen habe und ich hoffe sehr, dass noch eine zweite Staffel erscheint. Solange werde ich mit dem Manga vorlieb nehmen. Wenn ihr kein Problem mit extremer Gewaltdarstellung und einem äußerst ernsten Plot habt, dann schaut euch diesen Anime auf jeden Fall an!

Hier könnt ihr euch die DVDs/Blu-Rays von BTOOOM! sichern*

Hier gibt es den Manga von BTOOOM!*

©2013 VIZ Media, BTOOOM! Committtee, Junya Inoue / Shinchosha

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung