Komaglotzen leicht gemacht: Arrow

Daniel Schmidt 8

In unserer Kategorie „Komaglotzen leicht gemacht“ (formerly known as „Serienorgie“) präsentieren wir euch jede Woche eine tolle Serie, mit der ihr problemlos für 48 Stunden euer Sozialleben auf Eis legen könnt. Denn erst, wenn die Augen nur noch mit Streichhölzern offen gehalten werden können und trotzdem noch eine Episode laufen muss, geht dem Serien-Junkie so richtig das Herz auf. Diese Woche „Arrow“

Komaglotzen leicht gemacht: Arrow
Bildquelle: ©The CW.

„Arrow“ gehört zu den erfolgreichsten Comic-Serien der Gegenwart. Mit „The Flash“ ist bereits ein Spin-Off draußen, weitere sind angeblich geplant. Gerade wurde die Serie um eine vierte Staffel verlängert. Wer die bisherigen Staffeln immer noch nicht gesehen hat, hat also dringend Nachholbedarf.

 

Superhelden sind nicht dein Ding? Dann haben wir hier noch andere Vorschläge parat:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Das Geschäft mit den Comic-Verfilmungen: Das sind die 10 mächtigsten Männer und Frauen der gesamten Branche .

Überblick

Millionärssprößling Oliver Queen (Stephen Amell) nebst Vater und der Schwester seiner Freundin erleiden Schiffbruch. Nur Oliver kann sich retten und landet auf einer einsamen Pazifikinsel. Erst fünf Jahre später gelingt es ihm, in seine Heimatstadt zurückzukehren. Doch Oliver hat sich verändert. Ein Notizbuch, welches ihm sein Vater auf dessen Totenbett (beziehungsweise Schlauchboot) übergeben hat, enthält die Namen all der (einfluss-) reichen Schurken der Stadt, die Oliver nun als Rächer beseitigen will. Auf seinem Weg zum „Arrow“, wie er sich später nennt, sammelt er eine adrette Computerspezialistin, einen Bodyguard und so manche flotte Biene auf, die ihm mal helfen, mal behindern. Auch um die Firma seines Vaters muss er sich nun kümmern und strauchelt häufig zwischen seinen Aufgaben als Vorstandsvorsitzender, Familienmensch und rächender Bogenschütze hin und her. Obwohl Oliver eigentlich nichts anderes will, als Starling City zu einem sicheren Ort zu machen, ist ihm trotzdem die meiste Zeit auch noch die Polizei auf dem Fersen, die keine Selbstjustiz dulden will.

Warum es sich lohnt

„Arrow“ bietet eigentlich für jeden Geschmack etwas an! Vordergründig handelt es sich auf jeden Fall um eine spannende Comicverfilmung, die es schafft originell zu sein, ohne sich dabei auf sträfliche Weise vom Original zu entfernen. Auch die Crossover mit Figuren aus anderen Storylines gelingen bei „Arrow“ mühelos, siehe „The Flash“. Besonders Actionfans kommen auf ihre Kosten bei wilden Verfolgungsjagden mit Autos und Motorrädern, Explosionen und atemberaubenden Stunts. Dabei ist die Story auf den leiseren Noten immer spannend und fesselt den Zuschauer durchweg an die Mattscheibe. Gewürzt mit der richtigen Prise Romantik kann die Serie sogar mit Sex-Appeal punkten. Egal, ob man lieber schöne Frauen oder nackte, muskulöse Oberkörper betrachtet (oder beides), in Starling City ist man auf jeden Fall richtig. Gut gelungen ist vor allem die Mischung von zwei parallelen Storylines gleichzeitig. Zwischen den Geschichten aus Starling City, in denen Arrow als Rächer unterwegs ist, erfährt man immer wieder Hintergründe aus der Zeit, in der er verschollen war. Da ist nämlich wesentlich mehr passiert, als auf jeder x-beliebigen einsamen Insel.

Abgesehen von all den inhaltlichen und bildlichen Vorzügen, die eigentlich schon ausreichen müssten um jeden Comicfreund, Actionfan und Mysterie-Enthusiasten zu überzeugen, scheint die gesamte Produktion erst am Anfang zu stehen. In nicht allzu ferner Zukunft könnte es ganze drei, in jedem Fall aber zwei herausragende Serien geben, die sich immer wieder überschneiden. Jetzt ist also der beste Zeitpunkt von Anfang an aufzuholen und dann auf dem neuesten Stand zu sein, wenn das Arrow-Universum mit weiteren Spin-Offs für Furore sorgt.

 

Wie? Was? Wo?

Die ersten beiden Staffeln haben jeweils 23 Episoden, jede etwa 42 Minuten lang. Wer beide Staffeln an einem Wochenende schaffen will, sollte sich also schon mal mit Energiedrinks eindecken, das Telefon auf lautlos stellen und nur dem Pizzaboten aufmachen. So macht es auch nichts aus, dass die dritte Staffel in den USA noch nicht zu Ende und dementsprechend auch noch nicht in Deutschland verfügbar ist.

Wer schon über einen Netflix-Account verfügt, kann sich zumindest die erste Staffel reinziehen. Beide Staffeln sind außerdem auf Amazon Instant Video verfügbar. Im deutschen Free-TV liefen die ersten beiden Staffeln bereits bei VOX. Die dritte Staffel dürfte also auch dort erscheinen.

Außerdem ist erste Staffel mit deutscher Tonspur bereits auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Action gefällig? Hier der Trailer zur ersten Staffel.

 

Arrow Staffel 1 - Trailer Deutsch.

 

 

Was sind eure aktuellen und kommenden Serien Highlights?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Death in Paradise: Staffel 8 in Deutschland im TV & Stream

    Death in Paradise: Staffel 8 in Deutschland im TV & Stream

    Die achte Staffel von „Death in Paradise“ ist in Großbritannien bereits gelaufen. Wir müssen uns für die deutsche Ausstrahlung im TV noch bis Mitte des Jahres gedulden. Wann und wo ihr „Death in Paradise“ Staffel 8 im TV und Stream sehen könnt, erfahrt ihr hier.
    Thomas Kolkmann
  • Suits Staffel 8: Wann kommt die neue Season? Starttermin & Handlung

    Suits Staffel 8: Wann kommt die neue Season? Starttermin & Handlung

    In den USA lief die 8. Staffel der Anwalts-Erfolgsserie „Suits“ auf dem Sender USA Network. In Deutschland warten wir noch auf den Start der 7. Season. Dennoch fragen sich die Fans bereits, wann es „Suits“ Staffel 8 hierzulande geben wird und wann die neue Season startet. Wir haben alle Infos für euch.
    Robert Kägler
* gesponsorter Link