Assassin's Creed Film: Michael Fassbender gibt Update zur Adaption

Philipp Schleinig 16

Seit 2011 ist es beschlossene Sache: Die beliebte Videospielreihe „Assassin’s Creed“ wird verfilmt. Seither sind allerdings auch schon wieder drei Jahre vergangen und der Produktionsstand des „Assassin’s Creed“-Films hat sich kaum geändert. Nun gibt Hauptdarsteller Michael Fassbender neue Updates zur Adaption.

Assassin's Creed Film: Michael Fassbender gibt Update zur Adaption

Ohne Frage bietet die Videospiel-Reihe Assassin’s Creed genügend Potenzial und Stoff für ein Film-Franchise. Dies dachte sich auch das Filmstudio Sony Pictures und erwarb die Rechte zur Verfilmung im Jahr 2011. Zunächst war ein Kinostart für 2014 angesetzt. Dass dieser allerdings nicht eingehalten werden kann, war schnell klar. Schon mehrmals wurde der Termin bisher nach hinten verschoben und auch die Drehbuchautoren wechselten des Öfteren. Entgegen einiger Gerüchte bleibt jedoch eines konstant: Der Hauptdarsteller Michael Fassbender.

Dieser klärte nun via IGN einige Fragen und gab den Ausblick auf den Kern der Videospielverfilmung „Assassin’s Creed“:

Wir wollen das Spiel absolut respektieren. Im Game gibt es so viel cooles Zeug, dass wir tatsächlich in unserer Wahl in dem, was wir verwenden können und was nicht, verwöhnt werden. Wir wollen aber auch neue Elemente hinzufügen und vielleicht unsere eigenen Versionen von den Dingen, die im Spiel schon existieren, einbringen. Aber wir machen definitiv einen Spielfilm und nähern uns so auch dem Thema an, anders als man sich einem Videospiel annähert.

Ich liebe diese Welt. Ich spiele zwar nicht wirklich viele Videospiele, aber als ich mich mit den Leuten von Ubisoft getroffen habe und sie mir diese Welt und die Idee mit der DNA-Erinnerung erklärt haben - wisst ihr, ich denke, es ist eine sehr plausible wissenschaftliche Theorie. Ich habe mir gedacht: ‚Das ist so ergiebig‘ und an die Möglichkeit, daraus eine cineastische Erfahrung zu machen. Ich bin also sehr gespannt und wir arbeiten sehr hart daran, dass wir ein spannendes, originelles Gesamtpaket schaffen.

Abgesehen vom üblichen Promotionsgeschwafel eines Schauspielers, wenn es um seinen nächsten Film geht, stecken auch einige spannende Aussagen in Michael Fassbenders Monolog: Immerhin scheint der Darsteller seit letztem Herbst einige Spielerfahrung nachgeholt zu haben, denn zu jenem Zeitpunkt schien Fassbender gar keine Ahnung von der Spielwelt zu besitzen. Zudem lockt das Versprechen, möglichst nahe am Original zu bleiben.

Die filmischen Fakten verbleiben dennoch weiter im Limbus. Weder ein Regisseur, noch weitere Darsteller sind bisher engagiert worden. Es scheint, dass Fassbender nochmal mit den Drehbuchautoren zusammentrifft, um Story-technische Einzelheiten zu klären. Bleibt also zu hoffen, dass es dann endlich mal vorwärts geht!

Assassin's Creed Unity - Arno Master Cinematic Trailer.mp4.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung