87 Bounces: Wenn Will Smith mit Superman & Co. Basketball spielt

Marek Bang

Stellt euch vor, ein junger Mann geht eine Runde Basketball spielen und trifft dabei auf den Dude, Spider-Man, Batman, Ironman und Konsorten. Genau das ist in dem Kurzfilm „87 Bounces“ der französischen Videokünstler von collectiv Hotu geschehen und ihr könnt euch hier vom verblüffenden Ergebnis überzeugen.

87 Bounces: Wenn Will Smith mit Superman & Co. Basketball spielt

Die französischen Künstler von collectiv Hotu laden uns auf eine faszinierende Reise durch die Filmgeschichte ein und raffen unfassbare 24 Filme in ein dreiminütiges Video namens „87 Bounces“, in dem jedoch weder der „Wolf of Wall Street“ noch Agent K oder Superman die Hauptrolle spielen, sondern ein Basketball.

Von den Westernklassikern „Spiel mir das Lied vom Tod“ und „Mein Name ist Nobody“ über Martin Scorseses Meisterwerke „Goodfellas“ und  „Aviator“ bis hin zu Fantasy-Meilensteinen wie „Superman Returns“ oder „Man of Steel“ -  kein Genre ist vor dem wirbelnden Basketball sicher und wir erfahren endlich, womit Will Smith in Wirklichkeit das Waffendepot in „Men in Black“ zerstört hat. Natürlich ist der Basketball auch vom Dude aus „The Big Lebowski“ nicht aufzuhalten und die Kraft ist auch mit ihm, schließlich streift er ebenfalls durch „Star Wars: Episode 1“.

Seht selbst, was passieren kann, wenn ein Basketball nicht seinen Weg in den Korb findet, sondern eine abenteuerliche Reise durch vierzig Jahre Filmgeschichte antritt:

Das collectif HOTU  ist eine französische Gruppe von Grafikern und Künstlern aus Bordeaux, die bereits das ein oder andere spannende Video veröffentlicht haben, wovon ihr euch auf der collectif HOTU ARTE Creative Website selbst überzeugen könnt.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung