The-Pianist-Brody

3. Adrien Brody (Der Pianist)

Als der junge Amerikaner Adrien Brody die Haupt- und Titelrolle in Roman Polanskis „Der Pianist“ bekam, stand er vor einem mittelschweren Dilemma. Er war ein New Yorker, der im Wohlstand lebte und die Früchte des Lebens mit einem besonders großen Löffel genießen konnte. Seine Rolle hingegen war ein polnischer Jude namens Wladyslaw Szpilman, der mit aller Kraft versucht, im Warschau des zweiten Weltkriegs zu überleben.

Wie also konnte Brody diese extreme Diskrepanz am besten mildern? Nachdem er sich innerhalb von sechs Wochen 15 Kilo von seiner bereits mageren Figur gehungert hatte, war er noch nicht annähernd auf dem Level seiner tragischen Figur. Um das Gefühl von Isolation und Verzweiflung probieren zu können trennte Brody sich also von den meisten weltlichen Gütern, darunter Auto und Handy. Sogar von seiner Langzeitfreundin hat Brody sich verabschiedet, um einen zusätzlichen Schub an Schwermut und Trauer auf sich zu nehmen.

Die Belohnung für sein Opfer waren der Titel „jüngster Oscar-Gewinner aller Zeiten“ und ein Platz im Schauspiel-Olymp Amerikas. Leider wurde ihm dieser Platz nach seiner Teilnahme in „Predators“ wieder aberkannt.