2016 zerfleischen sich die Superhelden selbst. Während sich Captain America in „Civil War“ mit seinem Kumpel Iron Man anlegt,  lernen sich auch Bruce Wayne und Clark Kent in „Batman v Superman: Dawn of Justice“ von ihren schlechtesten Seiten kennen. So will es jedenfalls der neuste Trailer zu DCs epochal wichtigem Superhelden-Film, der nicht weniger als ein ganzes Comic-Universum einführen soll. Die Pläne des verantwortlichen Studios Warner sind beachtlich. Neben „Wonder Woman“ stehen unter anderem noch das „Suicide Squad“, „The Flash“, „Aquaman“ und natürlich die „Justice League“ in Warners Startlöchern. Das alles kann nur funktionieren, wenn auch „Batman v Superman: Dawn of Justice“ funktioniert. Der neue Trailer zum erbittert geführten Kampf zwischen Batman und Supermann stimmt uns da aber ganz guter Dinge. 

Die Sorge, dass sich Zack Snyder, der Regisseur dieses Mammutprojektes mit seinem Film übernehmen könnte, ist groß und weit verbreitet. Immerhin kommt ihm nicht nur die Aufgabe zu, den Konflikt zwischen Superman (Henry Cavill) und Batman (Ben Affleck) spannend und glaubhaft zu inszenieren, auch komplett neue DC-Figuren wie Wonder Woman (Gal Gadot) und Jesse Eisenbergs Lex Luthor wollen angemessen eingeführt werden. Ein geleaktes Script von fragwürdiger Herkunft legte dann auch noch den Schluss nahe, dass DC-Obervillain Darkseid eine zentrale Rolle spielen könnte. Strickt Snyder sein Epos aus zu vielen Handlungssträngen?

Batman v Superman Dawn of Justice: Neuer Trailer

Batman v Superman: Dawn of Justice Trailer #2.

Mit dem neuen Trailer zu „Batman v Superman: Dawn of Justice“ kann der kontrovers diskutierte Regisseur einige dieser Ängste ausräumen. Der Trailer erscheint angenehm aufgeräumt und kündigt einen Film an, der fast schon konventionell erzählt erscheint und zudem erfreulich lockere Töne anstimmt.

So ist das Zusammentreffen zwischen Wayne und Kent zwar durchaus von philosophischen Konflikten gekennzeichnet, die Bilder aus dem letzten Akt des Filmes deuten aber darauf hin, dass hier hier zwei Buddys Rücken an Rücken stehen. Und davor steht Wonder Woman, die auch weiterhin eine mysteriöse Figur darstellt, deren Geschichte im Film wohl nicht allzu groß erzählt werden dürfte. Ganz anderes Doomsday, dessen Existenz schon jetzt auf Lex Luthor zurückzuführen ist.