Batman v Superman: Wird Sidekick Robin eine Frau?

Christoph Koch 1

Ein neues Bild wirft die Frage auf, ob wir uns in „Batman v Superman: Dawn of Justice“ auf eine taffe Heldin freuen können, die in das Kostüm von Robin schlüpft und Batman als Sidekick im Kampf gegen das Böse zur Seite steht. 

Batman v Superman: Wird Sidekick Robin eine Frau?

Bisher liegt ein schwerer Mantel der Verschwiegenheit über Details zu „Batman v Superman: Dawn of Justice“Fans können bis jetzt lediglich Mutmaßungen darüber anstellen, welche Helden und welche Geschichte uns im neusten Superman-Abenteuer erwarten wird. Nichtsdestotrotz kochen nun erneut die Gerüchte hoch, dass Ben Afflecks Batman in „Batman v Superman: Dawn of Justice“ eventuell einen Sidekick zur Seite gestellt bekommt.

Regisseur Zack Snyder will sich mit „Batman v Superman: Dawn of Justice“ wohl stark an der „The Dark Knight Returns“-Comicreihe von Frank Miller orientieren. Dadurch ist die Vermutung nicht allzu weit hergeholt, dass auch eine weibliche Robin ein Rolle in der „Batman v Superman“-Geschichte übernehmen könnte. Für alle, die an dieser Theorie festhalten, kommt jetzt neues Futter, das sie in ihrem Glauben bekräftigen wird.

Gerüchte, dass Snyder eine neue Robin-Figur in das Film-Universum integrieren will, schwirren schon seit der Ankündigung des Films herum. Vor allem als das mittlerweile als Fake enttarnte Skript zu „Batman v Superman: Dawn of Justice“ auftauchte und dort die Rede von einer gewissen Carrie Kelley war, begannen die Spekulationen. Carrie Kelley ist ein junges Mädchen, das sich in der „The Dark Knight Returns“-Comicreihe ein Robin-Kostüm überwirft und selbst zur Tat schreitet.

Als dann noch Schauspielerin Jena Malone am Set von „Batman v Superman: Dawn of Justice“ zusammen mit Zack Snyder gesehen wurde, kochten die Spekulationen über und Fans sahen darin schon fast eine Bestätigung, dass Snyder sich sehr großzügig an Millers Comics bedienen würde. Doch schnell kühlte die Gerüchteküche wieder ab und Filmfreunde vermuteten, dass Snyder und Malone wohl einfach nur Freunde seien, nachdem sie schon bei „Sucker Punch“ zusammenarbeiteten. Doch ein einziges Instagram Bild änderte wieder alles:

Wird geladen

Drastic times call for drastic measures.

Auf Instagram anzeigen

Jena Malone mit roten Haaren! Das ist zwar noch lange keine Bestätigung für die Rolle, denn eine Veränderung der Haarfarbe ist vor allem bei Malone keine Seltenheit. Das Auftauchen Malones am Set eines Films allerdings, der sich auf „The Dark Knight Returns“ konzentrieren wird in Verbindung mit ihrer Veränderung, die an das Aussehen des Charakters im Comic heranreicht, lässt zumindest die Vermutung zu, dass Malone vielleicht doch in „Batman v Superman: Dawn of Justice“ zu sehen sein wird.

Die Liste der Superhelden-Filme von 2015 bis 2020

Dazu kommt noch, dass Malone schon in „Sucker Punch“ bewiesen hat, dass sie taffe, kantige und kühne Heldinnen verkörpern kann – alles das, was auch auf Carrie Kelley zutrifft. Die Comics porträtieren die junge Frau zwar im Teenager-Alter und Malone ist knapp an die 30 Jahre jung, doch kleine Änderungen an der Background-Story sollten für Snyder keine Herausforderung darstellen.

Eines ist auf jeden Fall sicher: Es ist ein riskantes Vorhaben, Batman einen Sidekick zu spendieren, denn kein Fan schaut gern auf den Film „Batman & Robin“ zurück und selbst George Clooney entschuldigt sich für dieses Werk. Vielleicht spielt die rothaarige Malone ja auch nur eine kleine Rolle und fungiert vielmehr als Easter-Egg für eingefleischte Fans. Am 26. März 2016 wissen wir mehr, wenn „Batman v Superman: Dawn of Justice“ endlich in die Kinos kommt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung