DC legt Superhelden-Filme bis 2020 fest + Batman v Superman kommt früher

Philipp Schleinig 4

Neun Filme in den nächsten sechs Jahren – so lautet das Fazit, welches man aus dem Plan von Warner Bros. und DC Entertainment zieht. Am gestrigen Mittwoch verkündete das Filmstudio sämtliche Kinostarts ihrer nächsten Superhelden-Filme. Welche Projekte das aber genau sind, haben wir immer noch nicht erfahren. Dabei fällt allerdings auf, dass „Batman v Superman: Dawn of Justice“ nach vorne verschoben wurde.

DC legt Superhelden-Filme bis 2020 fest + Batman v Superman kommt früher

In der Verkündung der Kinostart-Liste bis 2020 stecken so vielen Informationen, dass wir gar nicht wissen, wo wir anfangen sollen. Unterteilen wir das also mal ein bisschen:

DCs Superheldenfilme bis 2020:

Folgende Kinostarts sicherte sich Warner Bros. im Zuge ihrer Zukunftsplanung. Die Vermutungen, welche Superhelden an den Terminen ihren eigenen Kino-Auftritt bekommen, verdanken wir den Kollegen von Screen Rant:

  • 5. August 2016 – unbekannt (möglich: „Shazam“)
  • 23. Juni 2017 – unbekannt (vermutlich: „Justice League“)
  • 17. November 2017 – unbekannt (möglich: „The Sandman“)
  • 23. März 2018 – unbekannt (möglich: „Green Lantern/Flash“, „Wonder Woman“)
  • 27. Juli 2018 – unbekannt (möglich: „Man of Steel 2“)
  • 5. April 2019 – unbekannt
  • 14. Juni 2019 – unbekannt (möglich: „The Batman“)
  • 3. April 2020 – unbekannt
  • 19. Juni 2020 – unbekannt

Dieser Zeitplan begegnet uns nicht zum ersten Mal. Bereits vor fast zwei Monaten tauchte eine ähnliche, damals noch spekulative, Zeitrechnung im Internet auf. Dennoch kann bisher nur die „Justice League“ für bare Münze genommen werden, da dieses Projekt bereits angekündigt wurde. Doch auch zu den anderen Filmen gibt es bereits Vermutungen.

So soll Joseph Gordon-Levitt in „The Sandman“ sowohl die Hauptrolle, als auch die Regie übernehmen. Dwayne Johnson spielte schon des Öfteren auf seinem Twitter-Account mit dem Gerücht, dass möglicherweise er zu „Shazam“ wird. Und Gal Gadots Vertrag als Wonder Woman beinhaltet neben „Batman v Superman“ und „Justice League“ eh einen Wonder Woman Solo-Film. Auch das Ben Affleck als Batman einen eigenen Auftritt hinlegen soll, wird schon länger gehandelt.

Zudem gibt es mit den Justice-League-Mitgliedern Green Lantern, The Flash und Aquaman weitere Superhelden-Filme, die die Lücken füllen könnten.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Das Geschäft mit den Comic-Verfilmungen: Das sind die 10 mächtigsten Männer und Frauen der gesamten Branche .

Batman v Superman kommt früher:

Wie zwei stänkernde Schuljungen traten sich Marvel und DC bisher gegenüber, als es um den 6. Mai 2016 ging. Während Marvel dort „Captain America 3“ angesiedelt hat, plante DC das Großprojekt „Batman v Superman“ dort zu veröffentlichen. Marvel-Chef Kevin Feige stellte sich quer und verneinte zu jeder Sekunde eine Verschiebung. Nun gab DC nach, sehr zur Freude der Fans.

„Batman v Superman“ erscheint nämlich nun knapp einen Monat früher: am 25. März 2016. Damit bleibt ein direkter Showdown der ohnehin schon um die Gunst der Zuschauer kämpfenden Comic-Riesen noch aus. Schaut man allerdings genauer auf die geplanten Kinostarts, so sind die nächsten sechs Jahre ein EINZIGER Kampf.

DC versus Marvel – Der Kinoplan der nächsten Jahre:

DC vs Marvel

Pünktlich zur Comic-Con gab auch Marvel Entertainment (aus dem Zuchthaus Disney) seinen Kinoplan für die nächsten Jahre bekannt. Stellt man die cineastische Superhelden-Zukunft beider einmal gegenüber, bedeutet das folgendes – und Achtung, das wird schwer verdaulich:

  • 25. März 2016 – DC/Warner Bros.
  • 6. Mai 2016 – MARVEL/Disney
  • 8. Juli 2016 – MARVEL/Disney
  • 5. Mai 2017 – MARVEL/Disney
  • 23. Juni 2017 – DC/Warner Bros.
  • 28. Juli 2017 – MARVEL/Disney
  • 3. November 2017 – MARVEL/Disney
  • 17. November 2017 – DC/Warner Bros.
  • 23. März 2018 – DC/Warner Bros.
  • 4. Mai 2018 – MARVEL/Disney
  • 6. Juli 2018 – MARVEL/Disney
  • 27. Juli 2018 – DC/Warner Bros.
  • 2. November 2018 – MARVEL/Disney
  • 5. April 2019 – DC/Warner Bros.
  • 3. Mai 2019 – MARVEL/Disney
  • 14. Juni 2019 – DC/Warner Bros.

 

Mir platzt der Kopf – that’s insane.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung