Better Call Saul: Fun-Facts und Trivia zum Breaking Bad Spin-off

Daniel Schmidt

Nach dem sensationellen Erfolg der Drama-Serie „Breaking Bad“ ist es keine große Überraschung, dass auch das zugehörige Spin-off „Better Call Saul“ einschlägt wie eine Bombe. Genau wie das große Vorbild ist auch die Serie um den windigen Anwalt Jimmy McGill gespikt mit Anspielungen und witzigen Details. Die besten haben wir für euch in einer Liste zusammengefasst. Viel Spaß damit. 

Wenn Jimmy McGill (Bob Odenkirk) sich durchs Leben wurschtelt, meistens mehr schlecht als recht, dann weiß man oft nicht, ob man lachen oder weinen soll. Unweigerlich fragt man sich auch, wie aus dem kleinen Provinzanwalt einmal der windige Rechtsverdreher werden soll, den wir in „Breaking Bad“ kennen und lieben gelernt haben. Um sich in den Pausen zwischen den Folgen etwas die Zeit zu vertreiben, empfehlen wir die Liste der besten Fun-Facts und Trivia zu „Better Call Saul“.

Breaking Bad: Fun Facts und Trivia zur Serie*

Better Call Saul: Die besten Fun Facts und Trivia

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Weird Wednesday: Die hässlichsten Autos der Filmgeschichte
  • „Better Call Saul“ war ursprünglich nichts weiter als ein Running-Gag unter den „Breaking Bad“-Autoren. Gemeinsam scherzte man dann so lange über eine eigene Serie für Saul Goodman, dass am Ende alle überzeugt waren: „Better Call Saul“ muss gedreht werden.
  • Michael McKean (Chuck) hat seine Rolle einem alten Kumpel zu verdanken, nämlich keinem Geringeren als Bryan Cranston. Nachdem die beiden gemeinsam auf der Theaterbühne gestanden hatten, verschaffte der „Breaking Bad“-Hauptdarsteller ihm den Part des Chuck. Eine gute Wahl!
  • Alle Folgen der ersten Staffel von „Better Call Saul“ haben eine Gemeinsamkeit: Ihre Namen enden alle mit dem Buchstaben „O“. Wenn man bedenkt, wie clever schon die Episoden von „Breaking Bad“ benannt wurden, versteckt sich dahinter sicher auch noch die ein oder andere Message, die wir hoffentlich noch mitgeteilt bekommen.
  • Wie sagt man so schön? Nomen est Omen! Inzwischen wissen wir, dass Saul Goodman nicht der echte Name des Anwalts aus „Breaking Bad“ ist, sondern ein Pseudonym. Aber wie kommt man ausgerechnet auf Saul Goodman? Ganz einfach! Man spricht den Satz „It’s all good, man“ (Etwa: Passt schon, Alter!) schneller aus und man kommt auf: Saul Goodman!

    The Walking Dead: Fun Facts und Trivia zur Serie*

  • Bob Odenkirk (James McGill) hat für besagte Homepage die Inhalte geschrieben.
  • Sauls hässliche alte Schleuder, ein abgeranzter Suzuki Esteem, hat während der Dreharbeiten ein Stuntdouble.
  • Jimmy McGills aktuelle Adresse auf dem Juan Tabo Boulevard, die auf seinem Scheck aus der ersten Folge zu erkennen ist, ist eine weitere Anspielung auf „Breaking Bad“. Laborassistent Gale (Dave Costabile) lebt in der gleichen Straße.

Quiz: Welcher Better Call Saul Charakter bist du?

Du wolltest schon immer wissen, ob du das Zeug zu einem genialen Anwalt hast? Finde heraus, wie viel von Saul Goodman in dir steckt und entdecke, was du mit Mike Ehrmantraut und den anderen Figuren aus "Better Call Saul" gemeinsam hast! Welcher Charakter aus der Serie steckt wirklich in dir? Finde es heraus in unserem Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung