Better Call Saul Review: Staffel 1, Folge 1 des Breaking Bad Spin-Offs

Marek Bang 1

Endlich! Das „Breaking Bad“- Spin-off „Better Call Saul“ feiert seine Premiere auf Netflix. Wir haben gespannt die erste Folge der ersten Staffel mit Bob Odenkirk als dubiosem Anwalt Saul Goodman verfolgt und präsentieren euch ab heute unseren Review zu jeder Episode von „Better Call Saul“ Den Anfang macht natürlich die erste Folge „Uno“!

Better Call Saul Review: Staffel 1, Folge 1 des Breaking Bad Spin-Offs
Bildquelle: © AMC.

Was in Folge 1 von „Better Call Saul“ geschieht

Saul Goodman (Bob Odenkirk) steht in „Better Call Saul“ noch am Anfang seiner Karriere als Rechtsanwalt und nimmt ein Mandat als Pflichtverteidiger an. Es läuft noch nicht rund für den Rechtsverdreher, was nicht nur an seinem schrottreifen Fahrzeug sichtbar wird, sondern auch an seinem lächerlichen Büro in den Katakomben eines Nagelstudios. Die drei jungen Herren, die sich an einer „Schaufensterpuppe“ vergangen haben, kommen folgerichtig noch nicht in die Gunst der windigen Brillanz des späteren Winkeladvokaten und wandern in den Knast.

Jimmy McGill, so Saul Goodmans bürgerlicher Name, unter dem er zu dieser Zeit in Albuquerque noch öffentlich auftritt, schnappt sich frustriert sein Honorar von 700 Dollar und macht sich sofort auf die Jagd nach neuen Mandanten. Dabei wird er Opfer eines fingierten Autounfalls zweier Skater, die auf diese Art zu Geld kommen möchten. Jimmy durchschaut den Plan des nur scheinbar verletzten Mannes, der absichtlich vor sein Auto gelaufen ist und beschließt, sich die kriminelle Energie der beiden Teenager zu Nutzen zu machen. In diesem Moment tut Jimmy McGill den ersten Schritt zu seiner Verwandlung in Saul Goodman…

Die „Breaking Bad“ Momente in „Better Call Saul“ Staffel 1, Folge 1

Das gesamte Intro von „Better Call Saul“ ist ein einziger, langer „Breaking Bad“-Moment. In ruhigen Einstellungen und getragenem schwarz-weiß sehen wir Saul Goodman in einer Bäckerei eines großflächigen Einkaufszentrums als einfachen Angestellten bei der Arbeit. Er ist im Vergleich zu „Breaking Bad“ ein wenig gealtert, trägt eine Kassengestell-Brille und einen Schnauzbart. Schnell wird klar, dass wir uns in der Zeit nach „Breaking Bad“ befinden und Saul Goodman nach seiner Flucht aus Albuquerque beobachten. Wir bemerken die Panik in seinem Gesicht, die er vor einem letztlich harmlosen Gast der Bäckerei bekommt und können uns ein Bild davon machen, wie viel Angst Saul haben muss, in seinem Versteck aufgespürt und ermordet zu werden. Schließlich sehen wir ihn allein in seinem Appartement, er schiebt ein Video seiner „Saul Goodman - Werbung“ in den Rekorder und trauert den alten Zeiten nach.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Breaking Bad: Die besten Momente mit Walter White & Co.

„Breaking Bad“-Schöpfer Vince Gilligan inszenierte die erste „Episode“ von „Better Call Saul“ höchstpersönlich und stattet sie mit dem gleichen entschleunigten Erzählrhythmus aus wie seinen berühmten Serien-Vorgänger. Dabei bedient er sich auch dramaturgisch bei der Serie um Walter White und Co. Wo seinerzeit aus dem biederen Chemielehrer ein Drogenbaron wurde, werden wir nun Zeuge der Verwandlung des erfolglosen Jimmy in den skrupellosen Saul. Und so erinnert dessen erste kriminelle Tat auch an die frühen Gehversuche des Meth-Kochs, denn es läuft einiges schief, woraus sich in Zukunft sicherlich weitere Handlungsstränge entwickeln werden, die zur Verwandlung des Rechtsanwalts entscheidend beitragen werden. Nicht zu vergessen ist auch die Parallele zwischen Walter Whites fahrbarem Untersatz und dem von Jimmy McGill…

Die „Saul Goodman“ Momente in  „Better Call Saul“ Staffel 1, Folge 1

In „Uno“ ist die Figur Saul Goodman noch nicht erfunden und sein Alter Ego Jimmy McGill müht sich vergebens, seinem Bruder Chuck (Michael McKean), einem erfolgreichen Rechtsanwalt, beruflich irgendwie das Wasser zu reichen. Doch in dem frustrierten Herren steckt schon in dieser Episode einiges vom späteren Saul Goodman. Deutlich wird das unter anderem in einer Konversation zwischen den Brüdern, in der Jimmy deutlich macht, dass es im Leben eindeutig ums Geld geht - und um nichts anderes.

„Better Call Saul“ bietet in seiner Premiere aber noch einen weiteren Moment, in dem wir die uns bekannten Charakterzüge unseres Protagonisten wiedererkennen. Obwohl es ihm in dem Moment überhaupt nicht passt, reagiert der Rechtsanwalt auf den fingierten Unfall blitzgescheit und so schlagfertig wie in seinen besten Zeiten in „Breaking Bad“. Schnell erkennt er seine Chance zur Zusammenarbeit und verspürt zudem ein Verlangen nach Rache gegenüber einem Ehepaar, das seine Hilfe kurz zuvor noch abgelehnt hatte. Diese kriminelle Energie, gepaart mit einer gewissen Schlitzohrigkeit und Geldgier ist also bereits in „Uno“ deutlich sichtbar.

Fazit und Ausblick

Die erste Episode von „Better Call Saul“ funktioniert überraschend ähnlich wie „Breaking Bad“ in ihrem Aufbau und der Erzählweise. Obwohl wir nur einen kurzen Blick auf Mike Ehrmantraut (Jonathan Banks) erhaschen können, wirkt das Setting und vor allem die Atmosphäre sehr vertraut, zumindest mit den etwas ruhigeren Momenten aus „Breaking Bad“. 

Wir erinnern uns, dass nicht jeder Plan von Walter White in „Breaking Bad“ reibungslos funktionierte, was oft an unglücklichen Zufällen lag und stellen fest, dass auch die ersten kriminellen Gehversuche von Saul Goodman nicht von unvorhergesehenen Wendungen verschont geblieben sind. Der Cliffhanger am Ende von „Uno“ macht natürlich Lust auf mehr und wir sind gespannt, in welche Situation sich der werte Herr da begeben hat.

Better Call Saul - Extended Trailer Englisch.

 

„Better Call Saul“ ist derzeit auf Netflix verfügbar.

Breaking Bad-Quiz: Teste dein Wissen über Walter White und Co.

"Breaking Bad" ist eine deiner Lieblingsserien und du kennst dich bestens in Albuquerque aus? Dann kannst du dein Wissen über Walter White und seine Familie, Freunde und vor allem Feinde jetzt testen. Viel Spaß mit unserem Quiz zu "Breaking Bad"!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streamingdienste wie Netflix, Amazon und Sky bieten ein breit gefächertes Angebot an Kinofilmen, beliebten TV-Serien und exklusiven Inhalten, aber sie kosten Geld. Da freut sich so manch einer, wenn er seine Unterhaltung kostenlos im Internet findet. Aber ist das legal und was kann passieren? GIGA klärt auf, was ihr legal streamen könnt und wo euch Gefahr droht.
    Marco Kratzenberg 2
* Werbung