Better Call Saul Review: Staffel 1, Folge 3 des Breaking Bad Spin-Offs

Marek Bang

Das „Breaking Bad“-Spin-off „Better Call Saul“ ging auf Netflix in die dritte Runde und der windige Anwalt Saul Goodman alias Bob Odenkirk ist bereits jetzt mittendrin statt nur dabei in der kriminellen Szene von Albuquerque.  Grund genug für ein neues Review zu „Better Call Saul“. Weiter geht es heute  mit der dritten Folge „Nacho„!

Better Call Saul Review: Staffel 1, Folge 3 des Breaking Bad Spin-Offs
Bildquelle: © AMC.

Was in Folge 3 von „Better Call Saul“ geschieht

Saul Goodman (Bob Odenkirk) heißt auch in der dritten Episode von „Better Call Saul“ noch Jimmy McGill und ist ein wenig erfolgreicher Pflichtverteidiger. Noch kann er der Verlockung widerstehen, mit Nacho (Michael Mando), einem Handlanger des lokalen Gangsters Tuco (Raymond Cruz), gemeinsame Sache zu machen. Doch er ist bereits tiefer in die kriminelle Szene von Albuquerque eingetaucht, als es einem rechtschaffenden Rechtsanwalt jemals lieb sein dürfte. Sein Halbwissen über die geplante Abzocke des Kämmerers, der seinerseits wiederum die Gemeinde um 1,5 Millionen Dollar erleichtert hat, bringt Jimmy in „Nacho“ zwischen alle Fronten.

Jimmy entscheidet sich, Nachos verlockendes Angebot nicht anzunehmen und versucht stattdessen, die Familie des Kämmerers zu warnen. Das Unterfangen klappt natürlich weniger gut und bald hört der zunehmend panische Anwalt von einer Entführung der Familie. Als Tatverdächtiger wird schnell Nacho ermittelt, doch das Blut in dessen Van ist natürlich das von Saul und seinen Skater-Experten für fingierte Unfälle. Was ist also geschehen? Nacho ist fest davon überzeugt, dass Jimmy seine Pläne verraten hat, beteuert seine Unschuld am Verschwinden der Kämmerer und droht seinem Pflichtverteidiger mit dem Tod, falls dieser ihn nicht schleunigst aus der Untersuchungshaft herausholt.

Für Jimmy ist die Sache schnell klar: Die Familie hat ihre Entführung selbst inszeniert, um mit dem veruntreuten Geld abhauen zu können und Nacho war mit seinen Plänen schlicht zu langsam. Doch niemand glaubt einem windigen Advokaten, der in einem Nagelstudio haust und sich an jeden noch so kleinen Pflichtverteidiger-Auftrag klammert, um irgendwie über die Runden zu kommen. Niemand? Nun ja, es gibt schließlich noch Mike Ehrmantraut (Jonathan Banks), der endlich sein Parkhäuschen verlässt…

Die „Breaking Bad“-Momente in „Better Call Saul“ Staffel 1, Folge 3

Ähnlich wie in der ersten Folge von „Better Call Saul“ ist das Intro der dritten Episode „Nacho“ ein einziger, langer „Breaking Bad“-Moment. Diesmal ist es kein Ausblick auf Sauls Leben nach seiner Zusammenarbeit mit Walter White, sondern ein Rückblick in frühere Zeiten, als Jimmy McGill selbst Insasse eines Untersuchungsgefängnisses war. Verzweifelt bittet er seinen Bruder Chuck (Michael McKean) um Hilfe und fleht ihn regelrecht an, ihn aus seiner misslichen Lage zu befreien. Es wird dabei lediglich angerissen, was genau zu der Verhaftung geführt hat, aber wir lernen, dass Jimmy das schwarze Schaf der Familie ist, einen schlechten Bruder abgibt und bereits vor Beginn der Serie Dreck am Stecken hatte. Auch von sexueller Belästigung ist die Rede und so bekommen wir von Vince Gilligan weitere Puzzle-Teile serviert, mit denen wir den komplexen Charakter von Jimmy McGill und seine Wandlung zu Saul Goodman besser nachvollziehen können.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Breaking Bad: Die besten Momente mit Walter White & Co.

Im Gegensatz zurzweiten Folge von „Better Call Saul“  ist das Erzähl-Tempo wieder etwas ruhiger und erinnert somit erneut mehr an die ersten Staffeln von „Breaking Bad“ und die langsam voran schleichende Entwicklung von Walter White zu Heisenberg. Auch der Name Gustavo Fring fällt zwischen den Zeilen, sodass wir erahnen können, dass es bereits zu den Zeiten von „Better Call Saul“ im Los Pollos Hermanos nicht wirklich um frittierte Hühnerbeine geht. Schließlich verlässt Mike sein Parkhäuschen und Jonathan Banks beginnt, seinen Charakter genau so zu spielen, wie wir ihn aus „Breaking Bad“ lieb gewonnen haben…

Die „Saul Goodman“-Momente in  „Better Call Saul“ Staffel 1, Folge 3

Jimmy McGill sitzt zwischen allen Stühlen und versucht zu retten, was zu retten ist. Das ist natürlich ein wohlbekanntes Szenario aus „Breaking Bad“ und ein nahezu archetypischer Saul Goodman-Moment. Der einzige Unterschied in „Nacho“ ist jedoch, dass zumindest augenscheinlich der finanzielle Vorteil des Advokaten nicht an allererster Stelle seines Handeln steht, sondern sein Gewissen noch einen kleinen Vorsprung in Jimmys Gefühlswelt gegenüber dessen Gier genießt.

Dennoch ist Jimmy McGill als hitziger Verhandlungspartner zwischen Schmalspur-Gangster, Anwaltskollegin und der Polizei voll in seinem Element, nur dass er es in dieser Phase von „Better Call Saul“ selbst noch nicht so richtig weiß. Deshalb werden es wohl erst die ganzen Verstrickungen, schiefgegangenen Pläne und waghalsigen Umstände sein, die aus Jimmy McGill den wahren Saul Goodman machen werden. Im Moment mangelt es dem Herren noch an Selbstbewusstsein.

Fazit und Ausblick

Die dritte Episode von „Better Call Saul“ schaltet tempomäßig wieder einen Gang herunter, was dem Erzählfluss sichtlich gut tut, und konzentriert sich vor allem auf die Charakterzeichnung ihres Helden. Es ist schon zutiefst komisch zu sehen, wie dem armen Herrn McGill von Vince Gilligan und Co. eine kriminelle Versuchung nach der anderen in den Weg gelegt wird und wie dieser innerlich um die angemessene Haltung dazu kämpft.

Es würde mich daher nicht wundern, wenn jede Episode von „Better Call Saul“ von nun an mit einer immer groteskeren Versuchung enden würde, der Cliffhanger von Folge 3 hat es diesbezüglich definitiv schon mal in sich! Und wenn diese Verlockung nicht wirkt, dann die nächste, schließlich wissen wir alle aus „Breaking Bad“, dass eine Versuchung irgendwann ihren Zweck erfüllen wird.

Better Call Saul - Extended Trailer Englisch.

 

„Better Call Saul“ ist derzeit auf Netflix verfügbar. 

Breaking Bad-Quiz: Teste dein Wissen über Walter White und Co.

"Breaking Bad" ist eine deiner Lieblingsserien und du kennst dich bestens in Albuquerque aus? Dann kannst du dein Wissen über Walter White und seine Familie, Freunde und vor allem Feinde jetzt testen. Viel Spaß mit unserem Quiz zu "Breaking Bad"!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Apple TV+: Die exklusiven Inhalte des Streamingdienstes

    Apple TV+: Die exklusiven Inhalte des Streamingdienstes

    Mit „Apple TV+“ wird Apple ab dem 1. November 2019 seine „Apple TV App“ um ein eigenes Streaming-Abo erweitern. Welche exklusiven Serien und Filme dafür bereits angekündigt wurden, erfahrt ihr hier auf GIGA.
    Thomas Kolkmann
  • Neue Filme & Serien auf Sky Ticket im Oktober 2019: Die Entertainment- & Cinema-Neuheiten

    Neue Filme & Serien auf Sky Ticket im Oktober 2019: Die Entertainment- & Cinema-Neuheiten

    Mit dem Sky Ticket Entertainment könnt ihr monatlich neue Staffeln von beliebten Serien oder komplette Serien-Neuerscheinungen im Live-Stream und auf Abruf ansehen. Mit dem Cinema-Ticket bekommt ihr dazu noch eine große Auswahl an Filmen und jeden Monat Deutschland-Premieren einiger Blockbuster oben drauf. Auf welche neuen Serien und Filme ihr euch mit den Sky Tickets im Oktober 2019 freuen könnt, zeigen wir euch hier...
    Thomas Kolkmann
* Werbung