Better Call Saul Review: Staffel 1, Folge 8 des Breaking Bad Spin-Offs

Marek Bang

Die erste Staffel des „Breaking Bad“-Spin-offs „Better Call Saul“ mit Bob Odenkirk und Jonathan Banks biegt langsam in die Zielgerade ein und läutet (zaghaft) ihr Finale ein. Mit welchem Coup Saul Goodman gestern zu punkten versuchte, erfahrt ihr bei uns. Hier ist unser Review der achten Folge „RICO“!

Better Call Saul Review: Staffel 1, Folge 8 des Breaking Bad Spin-Offs
Bildquelle: © AMC.

Was in Staffel 1, Folge 8 von „Better Call Saul“ geschieht

In der Folge „Bingo!“ übernahm der windige Rechtsanwalt Jimmy McGill (Bob Odenkirk) wieder das Ruder vom  stoischen Parkwächter Mike Ehrmantraut (Jonathan Banks) und die Geschichte der Kämmerer-Familie wurde zu einem Abschluss gebracht. Zwar nutzte der Winkeladvokat erstmalig die Dienste des ehemaligen Polizisten und bediente sich einer nicht ganz astreinen List, doch am Ende war er um sein Bestechungsgeld ärmer, was zu einem Wutanfall in seinem neuen, repräsentativ angelegten Büro führte. Von dem ist dann auch in der gestrigen „Better Call Saul“ -Folge „RICO“ nicht mehr viel übrig. Stattdessen breitet sich Jimmy im Haus seines Bruders Chuck (Michael McKean) aus.

Hier geht es zum Interview mit Mike Ehrmantraut-Darsteller Jonathan Banks

Familie Kettleman ist abgemeldet, die Kohle ist futsch und so muss der gute Jimmy wieder in sein „Matlock“-Kostüm schlüpfen und den Berater in letzten Lebensfragen geben. Im Altersheim macht er jedoch eine Entdeckung, die ihm den ganz großen Durchbruch als Anwalt bescheren könnte. Wie es aussieht, werden die Bingo liebenden Senioren systematisch um ihre Ersparnisse gebracht und nach Strich und Faden betrogen. Da es sich um eine landesweite Abzocke handelt, könnte eine Sammelklage in enorm prestigeträchtige Gefilde hochschlagen, so dass Jimmy sogar kopfüber in eine als Mülltonne verkleidete Kloake springt, um die hastig von der Heimleitung geschredderten Beweise zu retten.

Im Haus seines Bruders präsentiert Jimmy dann stolz seine Beute und versucht mit beinahe schon rührendem Eifer, die aberwitzig vielen Schnipsel zu einem anständigen Beweis zusammenzukleben. Chuck ist beeindruckt und zugleich angefixt. Er vergisst seine (eingebildete) Krankheit und entdeckt den eigenen Anwalt in sich. Die beiden unterschiedlichen Brüder machen gemeinsame Sache und jagen den Anwälten der Altersheim-Kette folgerichtig einen großen Schrecken ein. Derweil trifft Mike eine fatale Entscheidung, da seine Schwiegertochter in finanziellen Schwierigkeiten steckt…

Die „Breaking Bad“-Momente in „Better Call Saul“ Staffel 1, Folge 8

So weit wie keine „Better Call Saul“-Episode zuvor ist „RICO“ von „Breaking Bad“ entfernt. Zwar beginnt auch diese Folge mit dem typischen Stilmittel der Rückblende, doch nachdem wir erfahren, dass Jimmy in der Kanzlei seines Bruders einst als Handlanger jobbte und seinen Abschluss an einer weniger glorreichen Fernuniversität nachholte, ist es mit den Referenzen an die Mutter-Serie so gut wie vorbei. In „Ringo“ beobachten wir die Annäherung zweier Brüder und den Kampf um ein ehrenwertes Ziel, auch wenn Jimmy natürlich vorrangig an seinem eigenen Aufstieg interessiert ist, als am Wohlergehen der älteren Mitbürger von Albuquerque.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Breaking Bad: Die besten Momente mit Walter White & Co.

Einzig Mike versprüht einen Hauch von „Breaking Bad“, denn er rät seiner verwitweten Schwiegertochter dazu, jeden Penny des Bestechungsgeldes seines Sohnes auszugeben. Als er erfährt, dass es sich nur um den Tropfen auf den heißen Stein handelt, erinnert er sich an den dubiosen Arzt aus „Five-O“ und dessen Jobangebot. Es kann also gut sein, das wir in „RICO“ gerade Zeuge des endgültigen Seitenwechsels von Mike wurden und dass der ehemalige Cop nun die Entscheidung gefällt hat, die ihn zu dem Mann machen wird, den wir in „Breaking Bad“ kennengelernt haben.

Hier könnt ihr übrigens nachlesen, warum wir die Figur des Mike Ehrmantraut eigentlich der Comedy-Serie „How I Met Your Mother“ zu verdanken haben.

Die „Saul Goodman“-Momente in  „Better Call Saul“ Staffel 1, Folge 8

Saul Goodman liegt immer noch tief vergraben in der Seele von Jimmy McGill. Während sich die Transformation des um Anerkennung ringenden und unermüdlich ackernden Anwalts in den ersten Episoden von „Better Call Saul“ immer mal wieder andeutete, ist sie in „RICO“ faktisch nicht vorhanden. Alles macht eher den Eindruck, dass wir den steinigen Aufstieg eines schwer arbeitenden Pechvogels beobachten, der sich in seiner Vergangenheit den ein oder anderen Fehltritt leistete, der ihn zu einer unerwünschten Person degradierte. Dennoch wirkt Jimmy sympathisch und auch während seiner Zeit als firmeninterner Briefträger in der Kanzlei seines Bruders scheint er zumindest bei seinen Kollegen beliebt gewesen zu sein. Allerdings nicht bei seinem Chef, so dass nun endgültig klar sein dürfte, warum er Howard Hamlin (Patrick Fabian) so sehr verachtet.

Fazit und Ausblick

Es bleiben nur noch zwei Folgen bis zum Ende von „Better Call Saul“ und so ist durchaus denkbar, dass in „RICO“ nur deshalb eine wohlige Atmosphäre simuliert wird, um sie in den finalen Episoden umso drastischer zu durchbrechen. Möglich könnte ein Konflikt der beiden Brüder sein, denn es könnte gut sein, dass Chuck wieder Blut geleckt hat und seinen Bruder nur als Starthilfe benötigt, um den eigenen Motor wieder auf Hochtouren zu bekommen. Aber warten wir es ab, schließlich muss nun etwas wirklich Einschneidendes passieren, damit wir uns auch auf die zweite Staffel des „Breaking Bad“-Prequels wirklich freuen können.

Der Cliffhanger von „RICO“ könnte aber auch dazu führen, dass nichts aus der Sammelklage wird und Jimmy zur Strafe Hausverbot im Altersheim bekommt und die „Matlock“-Phase damit ein Ende hat. Doch das wäre einfach zu wenig, denn was sollte danach kommen? In welche Verkleidungen will der Anwalt noch schlüpfen, bis er feststellt, dass ihm das Saul Goodman-Kostüm am besten passt? So sympathisch und unterhaltsam die Serie auch ist, so sehr braucht sie langsam einen entscheidenden Schritt nach vorn, denn wir möchten Zeuge der Verwandlung von Jimmy werden und nicht ausschließlich an verschiedenen Episoden aus seinem Leben teilhaben. Also, ab dafür, jetzt noch ein bisschen Schmackes zum Finale und die erste Staffel „Better Call Saul“ kann der erhoffte gelungene Auftakt zum „Breaking Bad“-Prequel bleiben.

Better Call Saul - Extended Trailer Englisch.

 

„Better Call Saul“ ist derzeit auf Netflix verfügbar. 

Breaking Bad-Quiz: Teste dein Wissen über Walter White und Co.

"Breaking Bad" ist eine deiner Lieblingsserien und du kennst dich bestens in Albuquerque aus? Dann kannst du dein Wissen über Walter White und seine Familie, Freunde und vor allem Feinde jetzt testen. Viel Spaß mit unserem Quiz zu "Breaking Bad"!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

  • 17 verstörende Fakten aus Kinderserien und -filmen

    17 verstörende Fakten aus Kinderserien und -filmen

    Jeder hatte in seiner Kindheit Filme und Serien, die er innig liebte und an die er sich auch als Erwachsener noch gern erinnert. Doch wusstet ihr, dass sich um einige der schönsten und beliebtesten Filme und Serien düstere Geheimnisse ranken? In unserer Bilderstrecke findet ihr eine Auswahl der dunkelsten Kapitel der Branche.
    Marvin Basse
* Werbung