Boyhood: Honest Trailer zum Oscar-Favoriten

Philipp Schleinig 2

In knapp einer Woche ist es soweit und in Los Angeles werden die Oscars verliehen. Ein ganz heißer Kandidat für viele Auszeichnungen ist dabei „Boyhood“, dem sich nun auch die Kollegen von Screen Junkies gewidmet haben, um einen Honest Trailer zu „Boyhood“ zu kreieren. Doch die Kritik am Film will diesmal nicht so recht funktionieren.

Die Jungs und Mädels von Screen Junkies sind unter anderem für ihre Honest Trailer bekannt und beliebt. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auch den wohl heißesten Oscar-Favoriten „Boyhood“ zur Brust nehmen. Ihren Honest-Trailer zum 12-Jahres-Epos könnt ihr euch hier ansehen:

Die Screen Junkies kritisieren vor allem, dass „Boyhood“ keine wirkliche Story und keinen Spannungsbogen aufweist, sondern lediglich einer kleinen Gruppe von Personen beim Älterwerden zuschaut. Der Vergleich mit „Harry Potter“ wird gezogen, nur fehle hier die Magie.

Der Honest Trailer zu „Boyhood“ ist lustig, da die Macher den Song „Hero“ von Family of the Year verwenden und die Lyrics umdichten, um ihre Kritikpunkte einzubauen. Eine witzige Idee, die aber den bekannten Sprecher der Honest Trailer nicht braucht - Verweis am Ende.

Doch ich muss zugeben, dass mich dieser Honest Trailer nicht mit dem Kopf nickend dasitzen lässt. Selbst bei den besten Filmen finden die Screen Junkies Punkte, in denen man ihnen leider Recht geben muss. Bei „Boyhood“ sieht das für mich anders aus: Den Anspruch einer Storyline erhebt der Film gar nicht und funktioniert nur mit der Darstellung des Heranwachsens wunderbar. Die manipulierende Nostalgie, auf die ebenfalls humorvoll hingewiesen wird, ist sogar eine große Stärke des Films.

In der Nacht vom 22. auf den 23. Februar werden wir erfahren, in welchen Kategorien „Boyhood“ Trophäen mit nach Hause nehmen wird. Unsere Einschätzungen könnt ihr euch hier nochmal ansehen:

Die Oscars 2015: Chancen, Favoriten und mehr*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung