Breaking Bad Spin-off: Erster Teaser zu Better Call Saul

Philipp Schleinig

Das Abenteuer des Walter White ist vorbei, die grandiose Serie „Breaking Bad“ endete vergangenen Herbst. Doch Fans dürfen sich freuen, denn es gibt neue Geschichten aus dem „Breaking Bad“-Universum. Mit „Better Call Saul“ erreicht uns 2015 ein Spin-off um unseren Lieblingsanwalt Saul Goodman. Wir haben den ersten Teaser.

Was wäre Walter White (Bryan Cranston) ohne den schmierigen, aber stets loyalen Anwalt Saul Goodman (Bob Odenkirk)? Sicherlich um einige Sorgen reicher. Saul Goodman war eine Bereicherung für „Breaking Bad“, sein Auftritt bedeutete zumeist Deeskalation und Problemlösung. Doch auch seinem Humor und seinem Charme konnte man schwer widerstehen. So ist es wohl nur allzu gerechtfertigt, dass diese Figur mit „Better Call Saul“ ihr eigenes Spin-off bekommt. Darsteller Bob Odenkirk fasst seine Bedeutung schonmal im Teaser zusammen:

Better Call Saul - Teaser Englisch.

Die erste Frage, die jedem, der „Breaking Bad“ gesehen hat und, wie wir, die Serie liebte, in den Sinn kommt: Kehrt Bryan Cranston als Walter White zurück? Der Darsteller selber gab sich in einem Interview ja unlängst weder verneinend, noch bejahend. Fakt ist, dass das Wirken von Heisenberg auf die ein oder andere Weise in „Better Call Saul“ Erwähnung findet, schließlich bestimmte dessen Wirken die gesamte Region. Doch „Better Call Saul“ ist auch als Prequel angesiedelt, beginnt in der ersten Staffel sechs Jahre vor den Ereignissen aus „Breaking Bad“.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Breaking Bad: Die besten Momente mit Walter White & Co.

Daher lernen wir einen Anwalt namens Jimmy McGill kennen, der als kleiner, unbedeutender Anwalt versucht, in New Mexiko sein Leben zu finanzieren. Aus ihm soll später Saul Goodman werden. Doch wie es dazu kam, erfahren wir erst Anfang 2015, denn dann soll die Serie offiziell auf Sendung gehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung