Captain America 3-Regisseure gehen zu Sony + News zum Spiderman-Film

Marek Bang 1

Im Sommer 2016 findet in den Kinos bekanntlich der „Civil War“ statt. Dank der Einigung zwischen Sony und Marvel darf darüber spekuliert werden, in welchem Umfang der gute Spider-Man in „Captain America 3: Civil War“ mitmischen darf. Nun nehmen auch die Pläne zum kommenden Solo-Film mit Spider-Man Fahrt auf. Erfahrt mehr zu Spider-Man und einem neuen Sony-Deal!

Captain America 3-Regisseure gehen zu Sony + News zum Spiderman-Film
Bildquelle: © Sony.

Die Regisseure Anthony & Joe Russo  haben mit „The Return of the First Avenger“ bewiesen, dass ihnen in Punkto Superhelden-Spektakel niemand etwas vormachen kann und so ist es nur logisch, dass sie auch beim für den Sommer 2016 erwarteten „Captain America 3: Civil War“ auf dem Regiestuhl Platz nehmen werden.  Viel spannender ist im Moment natürlich die Frage nach der Beteiligung von Spider-Man am „Civil War“. Wir berichteten bereits darüber, dass sich Spider-Man dem Marvel Cinematic Universe anschließen darf und die Verantwortlichen von Sony Pictures und Marvel/Disney sich auf eine Kooperation geeinigt haben. Nun nimmt diese Zusammenarbeit weitere konkrete Formen an.

Captain America 3: Civil War – Regisseure schließen Deal mit Sony ab

Wie der Hollywoodreporter berichtet, haben die Regisseure Anthony & Joe Russo einen Vertrag mit Sony abgeschlossen, der sie für die nächsten drei Jahre an das Studio bindet. Bereits im kommenden Monat April soll der Vertrag in Kraft treten und die beiden Herren werden sich an die Planungen zum Dreh von „Captain America 3: Civil War“ machen.

Zu den Vorbereitungen wird laut Screenrant  auch ein Casting gehören, in dem der neue Spider-Man-Darsteller gefunden werden soll. Es wäre schon mehr als verwunderlich, wenn dieser dann nur einmal kurz durch den „Civil War“ huschen würde und dann wieder zurück in die Mottenkiste kletterte. Daher ist anzunehmen, dass hier mal wieder mehrere Projekte gleichzeitig in Angriff genommen werden und somit die Vorbereitungen zum für 2017 angekündigten „Spider-Man“-Solo-Film bereits begonnen haben.

An dieser Stelle sind dann nur noch rudimentäre mathematische Kenntnisse gefordert und wir stellen fest, dass 2017 noch in die dreijährige Vertragslaufzeit der Russo-Brüder fällt. Von daher gehen wir davon aus, dass  Anthony & Joe Russo  nicht nur „Spider-Mans“ Auftritt in „Captain America 3: Civil War“ in Szene setzten werden, sondern auch bei dessen Solo-Film auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Aber erst einmal abwarten, denn wie wir gestern berichteten, ist auch Regisseur Drew Goddard ein heißer Kandidat für den neuen „Spider-Man“-Film. 

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung