Neue Marvel Filme: Kevin Feige spricht endlich über Phase 3 - Civil War, Guardians 2, Avengers 3 & Co.

Tobias Heidemann

Wenn Kevin Feige den Mund aufmacht, hält die Superhelden-Welt den Atem an. Als Hollywood-Produzent und Präsident der Marvel Studios ist er gemeinsam mit Jeremy Latchman für die essentielle Weichenstellung des Marvel Cinematic Universe zuständig. Dieses erreicht bekanntlich im kommenden Jahr mit „Captain America: Civil War“ offiziell die dritte Runde und expandiert dann mit Filmen wie „Doctor Strange“, „Black Panther“, „Guardians of the Galaxy, Vol. 2“, „Thor: Ragnarok“ in bisher unbekannte Gefilde. Wie dieses Neuland aussieht und welche erzählerischen Entwicklungen uns im kommenden Jahr bevorstehen, darüber gaben Feige und Latchman nun im Rahmen eines Interviews in Los Angeles Auskunft. Wir fassen alles Wichtige für kurz und knapp euch zusammen.

Neue Marvel Filme: Kevin Feige spricht endlich über Phase 3 - Civil War, Guardians 2, Avengers 3 & Co.

Zur Erinnerung: Phase Drei läutet laut Marvel eine „Zeit der Zwietracht“ unter den Helden ein. Da Ultron mit seinem Angriff in „Age of Ultron“ die gesamte Erde bedrohte, erleidet das Bild der Superhelden in der Öffentlichkeit einige Kratzer. Immerhin tragen Tony Stark und Bruce Banner direkte Verantwortung für die Existenz von Ultron.

Doch auch innerhalb der Avengers herrscht schlechte Stimmung. Die Heldentruppe bricht mehr oder weniger auseinander, während neue Charaktere wie Doctor Strange, Black Panther, Spider-Man und Captain Marvel ins MCU eingeführt werden. Gleichzeitig steht Oberbösewicht Thanos kurz davor, seinen bereits in Phase Eins begonnenen Plan zu vollenden: Thanos will alle Infinity Steine vereinen.

Ant-Man - Clip Avenger Cameo.

Soweit die bisher offiziell bekannte Richtungsvorgabe von Marvel. Kevin Feiges neue Infos fügen sich zwar exakt in dieses bereits bekannte Bild, ergänzen allerdings einige der Entwicklungen um wichtige Details.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Thanksgiving 2015: So feiern Chris Pratt & Co. das Erntedankfest auf Instagram.

Auftakt zu Marvels Phase 3: Captain America - Civil War

Wie zu erwarten, wird “Captain America: Civil War“ sich zwar am Stoff der gleichnamigen Comic-Vorlage orientieren (dazu unser Captain America: Civil War-Guide) allerdings wird sich der Film in erster Linie um Steve Rogers selbst drehen, bzw. ihm einen gebührenden Abschluss seiner Cap-Trilogie ermöglichen.

Zweitwichtigste Figur des Films wird Tony Stark aka „Iron Man“ sein, der die Avengers verlässt, allerdings weiterhin als Sponsor im Hintergrund agiert. Feige deutete dabei an, dass sich Stark zwischen „Age of Ultron“ und „Civil War“ charakterlich spürbar weiterentwickeln wird. Welche genaue Richtung dieses Charakterentwicklung nimmt, ist trotz zahlreicher Gerüchte bisher unklar. Wahrscheinlich ist allerdings, dass Stark unter seiner Ultron-Schuld leiden dürfte und nun eine neue, verantwortungsvollere Rolle in der Welt der Superhelden übernehmen könnte. Das würde prima in den „Civil War“-Konflikt passen.

marvelstudioscalendarlarge

Visionen des Infinity War und das Ende der Avengers

Besonderes Interesse hatten die Fragensteller des Q&A-Events in Los Angeles an den Visionen aus „Age of Ultron“. Es ging ihnen genauer gesagt darum, herauszufinden, ob die Visionen von Elizabeth Olsens Scarlet Witch reale Bilder aus der Zukunft der Avengers waren oder lediglich Projektionen der Ängste der Helden.

Zwar ließen Feigen und Latchman diesen entscheidenden Punkt bewusst bei ihren Antworten offen, gaben aber an, dass die Storyline für „Infinity War“ bereits fertig sei und dass es durchaus möglich ist, dass die Visionen hier eine Rolle spielen. Des Weiteren gaben die beiden zu Protokoll, dass die beiden Filme zwar das „Ende der Avengers, so wie wir sie kennen“ bedeuten würde, das MCU wäre damit aber noch nicht beendet. Mit anderen Worten: Phase vier kommt! Dazu Jeremy Latchman: 

»Ich denke, es ist definitiv ein Ende für jene Version des Teams, dir wir alle als die Avengers kennen.« »Was in diesen Filmen (AdR: Infinity War 1&2)  genau passieren wird, wer weiß das schon genau, aber ich denke, diese Version der Avengers -  wir haben es am Ende von The Avengers: Age of Ultron ja bereits angedeutet - dieses Team wird sich verändern. Eines der Dinge, die wir an Comics so lieben ist ja die Tatsache, dass sich die Zusammenstellung der Superhelden-Teams ständig verändert und dass neue Leute dazukommen und dass man zehn Jahre später einen Avengers-Comic in die Hand nehmen kann und man die Leute auf dem Cover nicht erkennt, aber es sind die Ideen und Ideale, die dafür sorgen, dass die Avengers noch immer existieren.«

Captain Marvel und Zusammenspiel von Filmen und Serien

Des Weiteren ließ Kevin Feige durchblicken, dass die Pläne für „Captain Marvel“ sich weiter konkretisieren. Laut Feige hatte man im Hause Marvel sogar überlegt, sie bereits in „Age of Ultron“ einzuführen, sich dann aber doch dagegen entschieden. So feiert Carol Danvers nun erst 2018 ihr offizielles Debut und das dann auch mit einer entsprechend umfassenden Origin-Story.

Marvel's Jessica Jones Teaser: Nightcap.

Schließlich äußerten sich die beiden Produzenten noch zu den bisherigen Verbindungen zwischen Marvel-Filmen und Serien. So dürfen Fans sich sehr wahrscheinlich darauf einstellen, dass es in Zukunft zu einem noch engeren Zusammenspiel zwischen Film und Serie kommen wird. Die schnellere Produktionsweise ermögliche den Serien laut Aussage der Produzenten eine höhere Flexibilität bei der Umsetzung von Verbindungen, was man sich zu nutzen machen wolle.

Während sich „Marvel’s Agents of SHIELD“, „Agent Carter“ und auch „Marvel´s Daredevil“ bereits konkret zu den Geschehnissen aus den Filmen verhalten, scheint es also laut Feige durchaus möglich, dass auch die Filme in Zukunft die Handlungen und Figuren der Serien in gewisser Weise reflektieren werden. Ob wir nun Charlie Cox (Daredevil) bald in einem Marvel-Film zu sehen bekommen, wollten Feige und  Latchman nicht preisgeben, allerdings unterstrichen die beiden ihre Wertschätzung für diese Serien.

Das ganze Interview findet ihr hier.

Marvel Film-Quiz: Wie gut kennst du die Comic-Superhelden wirklich?

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

* Werbung