Steve Rogers (Chris Evans) größter Wunsch ist es, als Mitglied der U.S. Army im zweiten Weltkrieg gegen die Nazis zu kämpfen. Weil er zu schwächlich ist, wird sein Eintritt in die Armee jedoch verweigert und er bietet sich stattdessen für eine geheime Militäroperation namens Project: Rebirth als Versuchsobjekt. Im Zuge dessen verwandelt sich Rogers in einen Supersoldaten, der fortan nur noch unter dem Namen Captain America bekannt ist. Seine Hilfe wird auch dringend benötigt, denn ein verräterischer Nazioffizier ist auf der Suche nach einem magischen Objekt namens Tesseract, mit dem er plant, die ganze Welt zu beherrschen.

Captain America, der auf dem Cover seines ersten Auftritts in Form eines Comics gleich mal Adolf Hitler selbst ins Gesicht schlagen durfte, diente 1941 noch als Propagandamittel gegen das dritte Reich. Dass der Superheld schlussendlich zu einem der bekanntesten Helden der Welt werden würde, hätte zu dieser Zeit noch kaum jemand gedacht. Der Film selbst ist bereits seit 1997 in Planung, wurde jedoch aufgrund verschiedener Probleme immer weiter verzögert. Erst im Mai 2008 kündigte Marvel aufgrund des Erfolgs von „Iron Man“ endgültig an, dass der Film im Sommer 2011 erscheinen solle.

Chris Evans kann bereits auf reichlich Erfahrung als Superheld zurückgreifen, spielt er doch in den wenig erfolgreichen „Fantastic Four“-Verfilmungen die lebende Fackel Johnny Storm. Aber auch sein Gegenspieler hatte schon reichlich Gelegenheit, die bösen Blicke zu trainieren. Hugo Weaving, vielen bekannt als Agent Smith in den „Matrix“-Filmen, spielt den Nazioffizier Johann Schmidt, der sich im Laufe des Films in den Red Skull verwandelt. Auf reichlich Erfahrung kann auch Regisseur Joe Johnston zurückgreifen: Er hat schon an der ersten „Star Wars“-Trilogie und den „Indiana Jones“-Filmen mitgearbeitet.

„Captain America“ wird ab dem 18. August 2011 im Kino zu sehen sein.

 

Captain America - The First Avenger

Facts 
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Captain America - The First Avenger von /5 basiert auf Bewertungen.