Der Netflix-Film „IO“ zeichnet ein finsteres Bild von der Erde der Zukunft. Die Natur ist zusammengebrochen, die Luft verschmutzt und der Großteil der Erdbevölkerung hat sich auf den Weg zum Jupitermond Io gemacht. Da treffen sich eine Frau und ein Mann und müssen entscheiden, ob sie bleiben oder mit dem letzten Shuttle fliehen.

 

Der Film IO bei Netflix – alle Infos bei GIGA

Facts 
Der Film IO bei Netflix – alle Infos bei GIGA

Inhalt

Seit dem 18. Januar 2019 läuft bei Netflix der Science-Fiction-Film „IO“. Darin treffen nur wenige Personen aufeinander, da die Hauptrolle von unserem ausgebeuteten, verseuchten und nicht länger bewohnbaren Planeten gespielt wird. Durch ein Funksignal angelockt, reist ein Mann zu einer jungen Frau, die als einer der letzten Menschen auf der Erde geblieben ist. Er will eigentlich nur noch fliehen, während die junge Idealistin nach einer Rettung für die Erde forscht.

Hier seht ihr den offiziellen Trailer zu „IO“:

IO | Offizieller Trailer [HD] | Netflix

IO: Handlung und Besetzung

Im Mittelpunkt des dystopischen Films „IO“ stehen zwei Menschen mit sehr gegensätzlichen Interessen. Die junge Sam Walden (Margaret Qualley), Tochter eines Wissenschaftlers, will die Erde noch retten und sucht nach Lösungen. Micah (Anthony Mackie) will das letzte Shuttle zur Raumstation im Orbit des Jupitermonds Io erreichen.

IO Netflix Pressefoto
Micah will mit seinem Ballon das Shuttle zum IO erreichen

Sam will nicht aufgeben. Sie erforscht Pflanzen und Bakterien, um den Sauerstoffgehalt der Atmosphäre wieder zu erhöhen und die Ammonium-Dämpfe zu beseitigen. Gleichzeitig setzt sie immer wieder einen Rundruf ab, der eines Tages von einem Mann namens Micah gehört wird. Irgendwann „steht er vor ihrer Tür“. Mit einem Helium-Ballon hat er die Reise zu ihr gemacht und mit dem will er auch den Startplatz des letzten Shuttles zum Io erreichen. Er bietet ihr an, sie mitzunehmen.

Doch bevor sie sich auf den Weg machen können, müssen sie ein großes Problem lösen: Sie brauchen noch mehr Helium. Außerdem werden sie auf dem Weg in der „toxischen Zone“ übernachten müssen, in der eigentlich kein Leben möglich ist. Zu allem Überfluss wurde auch noch kurzfristig der Startplatz des Shuttles verlegt. Natürlich kommen sich die beiden in dieser verzweifelten Situation auch näher...

Achtung: Ab hier massiver Spoiler!

Sam hilft Micah, das nötige Helium zu finden, aber am Ende entscheidet sie sich, doch auf der Erde zu bleiben und für die Rettung des Planeten zu kämpfen. In der letzten Szene steht sie mit einem kleinen Kind am Strand – ohne Atemmasken – und erzählt Mica, dass sie auf ihn warten. Sie vermutet, dass die Meereswinde für eine Auflösung der Giftwolken gesorgt haben.

Den Micah-Darsteller Anthony Mackie kennt mittlerweile jeder als ein Mitglied der Avengers. Dort spielt er Sam Wilson, auch bekannt als „Falcon“. Margaret Qualley ist hierzulande noch weniger bekannt, obwohl die Tochter von Andie MacDowell in den letzten 5 Jahren bereits auf eine ansehnliche Film-Liste zurückblicken kann. Netflix-Gucker kennen sie möglicherweise aus „Death Note“ und können sie demnächst auch im Tarantino-Streifen „Once Upon a Time in Hollywood“ sehen.

Ein paar IO-Filmfehler für Besserwisser

  • Sam lebt im Film auf einem Berg, um den Ammonium-Dämpfen zu entkommen. Es ist sogar ein Fehler, wenn die Protagonisten vor „Ammonium-Ansammlungen“ auf Berge fliehen, weil Ammonium leichter ist als Luft. Es sammelt sich nicht in Tälern sondern steigt nach oben.
  • In einer Atmosphäre, die so weniger Sauerstoff hat, dass man nicht atmen kann, fahren auch keine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Die brauchen ein Benzin/Luft-Gemisch zum funktionieren, das eine ausreichende Menge Sauerstoff voraussetzt.
  • Offene Flammen zeigen Ammonium nicht lila sondern gelb an. Das auch nur in sehr großen Konzentrationen. Lange vorher würde man es schon an seinem stechenden Geruch erkennen.
  • Bakterien können Ammonium (NH4) auf keinen Fall so aufspalten, dass wieder Sauerstoff entsteht – weil in NH4 kein Sauerstoff (O) enthalten ist.
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Der Film IO bei Netflix – alle Infos bei GIGA von /5 basiert auf Bewertungen.