1001 Filme, die jeder gesehen haben muss - in 10 Minuten

Marek Bang 5

1001 Filme in zehn Minuten? Geht das? Und wie! Das beweist der Videokünstler Jonathan Keogh, der uns auf eine atemberaubende Reise durch 100 Jahre Filmgeschichte entführt mit allem, was in Hollywood und auf der ganzen filmischen Welt Rang und Namen hat. Überzeugt euch selbst, hier ist das beeindruckende Video!

Zu Hans Zimmers einprägsamem Titel-Song aus „True Romance“ und zahlreichen weiteren Chart-Hits hat Regisseur und Cutter Jonathan Keogh Ausschnitte aus sagenhaften 1001 Filmen zu einem zehnminütigen Clip montiert und entführt uns in über 100 Jahre Filmgeschichte. Dabei ist jeder Film mit maximal sechs Sekunden Laufzeit dabei, einige sieht man nur in kleinen Augenblicken auf dem Split-Screen, andere wiederum sind prominenter vertreten. Seht selbst, hier ist das Video 1,001 Movies You Must See (Before You Die) von Jonathan Keogh:

Bilderstrecke starten(30 Bilder)
Die besten Zitate aus Der Herr der Ringe: Die bekanntesten Sprüche

Jonathan Keogh begann bereits im Februar 2013 damit, seinen wilden Ritt durch die Filmgeschichte zusammenzuschneiden, fertiggestellt hat er sein Werk schließlich ein Jahr später. Nun können auch wir via Vimeo in den Genuss seiner beeindruckenden Arbeit kommen. Neben diesem aufwändigen Film-Puzzle hat der Cutter übrigens auch schon einmal selbst auf dem Regie-Stuhl Platz genommen und sich mit dem Horrorthriller „Cove Road“ selbst in den Annalen der Filmgeschichte verewigt.

„1001 Movies You Must See (Before You Die)“ kennt in Bezug auf Alter oder Genre seines filmischen Materials keine Grenzen und so treffen sich zu Ennio Morricones elegischer Musik so unterschiedliche Künstler wie John Wayne, Marlon Brando oder Jack Nicholson in seiner Paraderolle als Simulant in einer Irrenanstalt in „Einer flog über das Kuckucksnest“.

Alle zart Besaiteten müssen zwischen Minute 04:00 und 05:00 stark sein oder die Augen schließen, dann wird nämlich der Horror-Film abgehandelt, und das nicht etwa mit den mildesten Szenen aus dem Genre. Bekannte Vertreter sind unter anderem „Carrie“ oder Ash aus „Tanz der Teufel“. Danach wird es kurz erotisch, bevor Altmeister Woody Allen mit einem Witz einen Klassiker-Block einleitet, in dem wir ein Wiedersehen mit Marilyn Monroe und Co. feiern.

You talkin‘ to me?“ Natürlich fehlt auch Robert De Niros ikonischer Satz aus „Taxi Driver“ nicht, Gandalf aus „Der Herr der Ringe“ schaut ebenfalls vorbei, Uma Thurman zückt ihr Schwert aus „Kill Bill“ und sogar Klaus Kinski darf eine Brücke in die Luft sprengen. Hier ist wirklich alles dabei, was Rang und Namen hat und wem das alles zu schnell und rasant vonstatten geht, der sollte dennoch bis zum Ende dranbleiben, da sorgen die legendären britischen Komiker von Monty Python nämlich für einen humoristischen Schlussakkord, der es in sich hat.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung