Der Hobbit 3: Erster TV-Spot zeigt Kriegsgetümmel

Philipp Schleinig

Es geht in die heiße Phase: In weniger als einem Monat können wir das langersehnte Finale der „Hobbit“-Trilogie in den Kinos bestaunen. „Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“ startet am 10. Dezember in den deutschen Lichtspielhäusern. Heute gibt es zur Einstimmung den ersten TV-Spot zu sehen.

Der Hobbit 3: Erster TV-Spot zeigt Kriegsgetümmel

Der Drache Smaug (Stimme: Benedict Cumberbatch) ist entfesselt und bahnt sich seinen Weg nach Seestadt, Bilbo Beutlin (Martin Freeman) kann dies nur fassungslos mit ansehen und Thorin Eichenschild (Richard Armitage) ergreift die Gier: Die Ausgangsvoraussetzungen in „Der Hobbit 3: Die Schlacht der Fünf Heere“ sehen nicht rosig aus. Der Titel verrät es, die bisherigen Trailer weisen ebenfalls darauf hin: Krieg steht bevor! Und so ermahnt Gandalf (Ian McKellen) im folgenden TV-Spot auch, weise zu entscheiden, auf wessen Seite man steht.

Der Hobbit 3: Die Schlacht der Fünf Heere - TV-Spot 1.

Regisseur Peter Jackson dürfte es nicht leicht fallen, im Dezember erneut ein Mittelerde-Kapitel abzuschließen. Nach der „Der Herr der Ringe“– und der „Hobbit“-Trilogie gibt es zwar immer noch genügend Material von Autor J.R.R. Tolkien, doch ob sich zum Beispiel „Das Silmarillion“ als Filmstoff anbietet, sei dahingestellt. Und so besteht kein Zweifel, dass sich Jackson für „Der Hobbit 3: Die Schlacht der Fünf Heere“ noch einmal richtig ins Zeug gelegt hat, um uns ein ähnlich großartiges Finale zu bescheren, wie er es einst mit „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ tat.

Alle Charakterposter zu Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere

Erst kürzlich sprach Peter Jackson über das logistische Unterfangen, eine Schlacht mit fünf Heeren zu inszenieren und gab dabei sogar einen eigenen Schlachtplan preis.

„Der Hobbit 3: Die Schlacht der Fünf Heere“ startet am 10. Dezember in den Kinos. Karten für ein Triple-Feature können jetzt bereits erworben werden.

* gesponsorter Link