Am 10. Dezember 2014 wird Regisseur Peter Jackson nach „Der Herr der Ringe“ erneut ein Mittelerde-Kapitel abschließen, wenn „Der Hobbit 3: Die Schlacht der Fünf Heere“ in den Kinos startet. Im finalen Teil der „Hobbit“-Trilogie sieht es für alle Beteiligten aber recht düster aus. Und dies ist auch den neuen Postern und Bannern zu entnehmen.

 

Der Hobbit 3: Die Schlacht der Fünf Heere

Facts 

Durch die Ereignisse aus „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ haben die Zwerge und Bilbo Beutlin (Martin Freeman) den Zorn des Drachen Smaug (Benedict Cumberbatch) entfacht, der sich am Ende des Films in Richtung Seestadt begibt. In „Der Hobbit 3: Die Schlacht der Fünf Heere“ muss die Gruppe nicht nur dieses Schlamassel ausbaden, sondern auch mit einer weiteren Bedrohung zurecht kommen: Ein gigantisches Heer von Orks marschiert in Richtung des Einsamen Bergs, um die Menschen und Zwerge auszurotten.

So ist es also kein Wunder, dass sämtliche Poster und Banner zu „Der Hobbit 3: Die Schlacht der Fünf Heere“ dementsprechend Krieg oder Verzweiflung darstellen. Die gesammelten Werke könnt ihr euch folgend einmal ansehen:

Während sich der Elbenkönig Thranduil (Lee Pace) und Bard (Luke Evans) für den Krieg bereitmachen, scheint Thorin Eichenschild (Richard Armitage) an seiner Gier zugrunde zu gehen. Beziehen wir uns auf die Poster, scheint es aber Gandalf (Ian McKellen) am schlechtesten zu ergehen.

Bilderstrecke starten(51 Bilder)
Kino-Highlights 2014

„Der Hobbit 3: Die Schlacht der Fünf Heere“ startet am 10. Dezember 2014 in den deutschen Kinos.

Wer lieber etwas Erfreuliches in Bezug auf „Der Hobbit“ sehen möchte, sollte sich dieses Sicherheitsvideo von Air New Zealand ansehen, über welches wir gestern berichteten:

Der Hobbit 3: Sicherheitsvideo von Air New Zealand

 

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).