Kinocharts: Der Hobbit 3 marschiert an allen vorbei

Christoph Koch 14

In Deutschland und den USA setzt sich jeweils ein Neustart an die Spitze der Kinocharts und lässt den dreiwöchigen Spitzenreiter alt aussehen. Wer sich die Krone der Kinocharts ergattern kann, erfahrt ihr in den GIGA FILM Kinocharts. 

Kinocharts: Der Hobbit 3 marschiert an allen vorbei

Bei uns startet „Exodus: Götter und Könige“ zwar erst am 25. Dezember, doch in den USA konnte sich das biblische Werk rund um Christian Bale in der Rolle des Moses mit 24,5 Millionen US-Dollar aus dem Stand die Nummer 1 der US-Kinocharts sichern. Damit startet „Exodus: Götter und Könige“ genau so, wie es Experten erwartet hatten und unterstreicht einmal mehr, dass es Filmstarts im Dezember beim Publikum nicht einfach haben, aber dafür meist einen langen Aufenthalt in den Kinos aufweisen können. Doch „Exodus: Götter und Könige“ braucht noch ordentlich Puste, um die 140 Millionen US-Dollar Produktionskosten wieder einzuspielen, denn in den USA stehen noch „Der Hobbit 3: Die Schlacht der fünf Heere“ an sowie die Starts des Musicals „Annie“ und „Nachts im Museum 3: Das geheimnisvolle Grabmal“. Die Konkurrenz ist also in den kommenden Wochen mehr als groß.

Damit verdrängt das Epos „Exodus: Götter und Könige“ den Spitzenreiter der letzten drei Wochen, „Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 1“, auf Platz zwei. Die Young-Adult-Adaption konnte weitere 13,2 Millionen US-Dollar für sich verbuchen und kommt damit in den USA auf ein Gesamteinspielergebnis von 277,4 Millionen US-Dollar. Weltweit liegt der Streifen damit bei 611,4 Millionen US-Dollar und half Lionsgate damit das dritte Jahr in Folge über die 1 Milliarde-Marke an internationalen Einnahmen.

Auf dem dritten Platz nisten sich mit 7,3 Millionen US-Dollar „Die Pinguine aus Madagascar“ ein, noch vor der neugestarteten Komödie „Top Five“ von und mit Chris Rock, die 7,2 Millionen US-Dollar einspielen konnte. Die Top fünf rundet der Disney-Animationsfilm „Baymax: Riesiges Robowabohu“ ab, der nochmals 6,5 Millionen US-Dollar einsacken konnte und damit insgesamt auf 185,3 Millionen kommt.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die beliebtesten Trailer 2014.

Kinocharts Deutschland

Die Amerikaner müssen noch auf das letzte Kapitel der „Hobbit“-Trilogie warten, doch hierzulande marschierte „Der Hobbit 3: Die Schlacht der fünf Heere“ schon in die Kinosäle ein und konnte beachtliche Erfolge feiern. Der Abschluss der Blockbuster-Trilogie konnte für das komplette Wochenende inklusive Mittwoch ganze 1,5 Millionen Besucher in die Kinos locken. Damit ist der „Der Hobbit 3: Die Schlacht der fünf Heere“ der beste Kino-Start des Jahres, der beste Start eines Hobbit-Films und erst der zweite Start des Kino-Jahres mit siebenstelligen Besucherzahlen.

Auch in Deutschland muss „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1“ den Thron also abgeben, aber landet an seinem vierten Wochenende und 220.000 Besuchern immerhin noch auf Platz 2 der deutschen Kinocharts. Damit knackte das neuste Abenteuer von Katniss Everdeen als zweiter Film des Jahres die Drei-Millionen-Besucher-Marke.

Auch „Paddington“ hält sich stark und musste nur 10 Prozent der Besucher einbüßen. Der Bär macht es sich mit knapp 250.000 Besuchern, doch mit einem etwas geringeren Einspiel als “ Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1″  auf dem dritten Platz gemütlich. „Die Pinguine aus Madagascar“ kamen am dritten Wochenende auf 180.000 Zuschauer und „Alles ist Liebe“ rundet mit 75.000 Besuchern die Top 5 der deutschen Kinocharts ab.

Quellen:

Hollywood Reporter

Blickpunkt:Film

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link