Der Zoowärter

Robin Böhm

Griffin Kayes (Kevin James) ist nicht gerade glücklich mit seinem Leben. Als Tierpfleger im Zoo macht er zwar einen guten Job, vernachlässigt sein Privatleben dadurch aber immer mehr. Also trifft er die Entscheidung, seinen Arbeitsplatz zu kündigen und sich auf die Suche nach einer Frau zu konzentrieren. Als die Tiere davon hören, beschließen sie, ihr größtes Geheimnis aufzugeben: Sie können sprechen! Da die Zoobewohner einiges an Balzerfahrung vorzuweisen haben, wollen sie ihrem Lieblingspfleger dabei helfen, seine Traumfrau Stephanie (Leslie Bibb) zu erobern und ihn dadurch dazu bringen, den Zoo nicht zu verlassen.

Mit „Der Zoowärter“ festigt Kevin James („Der Kaufhauscop“, „Hitch“) seinen Ruf als perfekte Besetzung für den unverstandenen, netten Kerl von nebenan. Zusammen mit den Drehbuchautoren Rock Reuben und Nick Bakay, mit denen James bereits in einigen Folgen der Hit-Sitcom „King of Queens“ zusammengearbeitet hat, dreht Regisseur Frank Coraci („Klick“, „In 80 Tagen um die Welt“) unschuldige Samstagabendunterhaltung für die ganze Familie. Weniger unschuldig: Einer der Elefanten, den man bereits vor einigen Wochen in „Wasser für die Elefanten“ mit Robert Pattinson und Christoph Waltz bestaunen konnte, wurde mit Schlägen und Stromstößen von seinen Pflegern trainiert, wie Filmaufnahmen aus dem Jahre 2005 beweisen. Die Tierschutzorganisation „Animal Defenders International“ nahm „Der Zoowärter“ deshalb in eine Liste von Filmen auf, für die sie einen Boykott fordert.

Ebenfalls von Interesse: In einer Gastrolle ist Thomas Gottschalk als Modedesigner zu sehen. Und in der deutschen Fassung werden die Tiere von zahlreichen Prominenten gesprochen: Comedystar Mario Barth ist für den vorlauten Affen Donald zuständig, Jan Josef Liefers und Anna Loos für das dauerverliebte Löwenpärchen Joe und Janet, Nadine Warmuth für die Giraffe Mollie und Thomas Fritsch für Gorilla Bernie.

„Der Zoowärter“ wird in Deutschland ab dem 7. Juli 2011 in den Lichtspielhäusern zu sehen sein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Film

* Werbung