Disneys Eiskönigin 2: Neuer Trailer und alle Infos zur Frozen-Fortsetzung

Christin Richter

Große Freude für Fans von Elsa und Anna: Disney hat schon den zweiten offiziellen Trailer veröffentlicht! Und auch der Termin zum Kinostart der Fortsetzung wurde vorgezogen. „Die Eiskönigin - völlig unverfroren“ hat 2013 riesige Erfolge nicht nur an den Kinokassen gefeiert. 1,2 Milliarden Dollar konnte die Produktion einspielen und zwei Oscars einheimsen. Jetzt hat Disney den deutschen Kinostart sogar vorverlegt und es gibt bald ein Wiedersehen mit Anna und Elsa. Wir haben alle Gerüchte zur Handlung und weitere Infos zum kommenden Kino-Start für euch.

Inhaltsverzeichnis

„Die Eiskönigin 2“ – Neuer Trailer zur Frozen-Fortsetzung

Im neuen zweiten deutschen Trailer zu „Die Eiskönigin 2“ sehen wir neben magischem Nebel und mystischem Feuer auch die Eltern von Anna und Elsa. Werden wir mehr über sie erfahren? Fest steht, die Beziehung der Schwestern steht auch im zweiten Teil des Disney-Blockbusters im Mittelpunkt. Der düstere Trailer lässt die Fans mit einigen Fragen zurück. Wir sehen nur, dass sich Elsa in Magie übt und dass dunkle Kräfte das Königreich bedrohen. Sie begeben sich auf die Suche nach der Wahrheit um das Geheimnis ihres Königreichs Arendelle.

Erfahren wir, woher Elsas Kräfte kommen? Welche anderen Menschen verfügen auch über besondere Fähigkeiten?

Die Landschaft erinnert an die Welt der Disney-Heldin Merida, aber seht selbst im neuen „Frozen II“-Trailer:

Die Eiskönigin 2 – Offizieller 2. Trailer zur Frozen-Fortsetzung.

Wollt ihr euch zum Kinostart von „Die Eiskönigin 2“ noch mit passenden T-Shirts ausrüsten oder mit den neuen Elsa- und Anna-Figuren jemandem eine Freude machen, findet ihr hier das neue Merchandise zum Disney-Film:

Zu den neuen „Frozen“-Fan-Artikeln *

„Die Eiskönigin 2“ – Offizieller Trailer

Im neuen Disney-Trailer zur „Eiskönigin 2“ berichtet ein Troll Elsa, dass die Vergangenheit nicht so ist, wie sie scheint. Er schickt sie mit ihren treuen Begleitern Anna, Olaf und Kristoff nach Norden, um die Wahrheit zu finden. Sie sollen sich aber vor Gefahren in Acht nehmen: Im Trailer sehen wir wandelnde Steinriesen und andere Unheilvolle Dinge werden angekündigt. Eine weitere Warnung, dass Elsas Kräfte zu stark für diese Welt seien, lässt die Fans fragend zurück. Am Ende des „Frozen 2“-Trailers erreichen die Schwestern einen mystischen Steinkreis.

Auf den „Kinderfilm“, der mit Gags und witzigen Wortgefechten nicht sparte und zurecht alle Generationen begeistern konnte, folgt jetzt eine dramatische Fortsetzung. Zumindest im neuen Trailer zur „Eiskönigin 2“ („Frozen II“) gibt es statt Humor ernste Szenen mit mystisch-magischen Elementen. Unterstrichen wird die düstere Stimmung durch klassische Musik, sehr realistisch animiertes Wasser und ausschließlich dunkel gehaltenen Hintergründen:

Die Eiskönigin 2 – Offizieller Trailer zur Frozen-Fortsetzung.

„Die Eiskönigin 2“ – Offizieller Teaser-Trailer

Im „Frozen“-Trailer erwarten die Zuschauer weder lustige Tanzeinlagen von Olaf, noch andere Scherze. Tatsächlich scheint sich die Fortsetzung an die inzwischen reifer gewordenen Fans anzupassen. Unsere Hauptcharaktere des Disney-Films sind offensichtlich auf einer Reise: Wir sehen Elsa, wie sie wilde Sturmfluten bändigt, um über das Meer laufen zu können, Kristoff, wie er auf Sven über Wiesen reitet und Anna bei ihrem Weg über eine Schlucht. Am Ende des „Frozen“-Teasers blicken die Freunde über ein Tal, das in Herbstfarben getaucht ist.

Frozen 2 - Offizieller Trailer.

„Die Eiskönigin 2“ – Offizieller Kinostart der Frozen-Fortsetzung

Nachdem das Publikum 2015 bereits mit dem Kurzfilm „Frozen Forever“ (auf Deutsch: Die Eiskönigin - Party Fieber) als Vorfilm bei der Kino-Aufführung von „Cinderella“ beglückt wurde, steht nun bald wieder ein abendfüllender Film über die unerschrockene Königstochter Anna, ihre Schwester Elsa und den bodenständigen Kristoff bevor.

Wann kommt Frozen 2?

Zunächst war der 27. November 2019 als Starttermin für „Die Eiskönigin“ Teil 2 in den US-Kinos angesetzt. Aufgrund der Konkurrenz zur „Star Wars“-Fortsetzung wurde der Kinostart des „Frozen“-Sequels vorverlegt:

Der neue„Frozen“-Film startet am 22. November 2019 in den US-Kinos. Deutschland-Start des zweiten Teils von „Die Eiskönigin“ soll schon der 21. November 2019 sein.

Fans der königlichen Schwestern in der frostigen Welt können also erst im kommenden Winter „Die Eiskönigin 2“ auf Deutsch sehen. Disney spannt uns noch etwas auf die Folter, aber wir hoffen, euch an dieser Stelle schon bald den offiziellen Trailer zum zweiten Teil von „Die Eiskönigin“/„Frozen“ zeigen zu können.

Dauert es euch bis zum Start der Eiskönigin-Fortsetzung zu lange, könnt ihr euer Wissen zur Eiswelt testen. Wir verraten euch 5 spannende und coole Fakten zu Disneys „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“:

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Die Eiskönigin: 5 Dinge, die ihr nicht über Disneys Frozen wusstet.

„Die Eiskönigin“ Teil 2 – Gerüchte zur Handlung

Abgesehen von John Lasseter, einem Urgestein der Animations- und Trickfilmgeschichte, der für die Produktion verantwortlich ist, sind auch Jennifer Lee und Chris Buck als Regie-Team wieder mit von der Partie. Lasseter verriet bereits, dass die beiden eine großartige Idee für die Fortsetzung des animierten Musical-Films haben. Einige dieser grandiosen Plot-Ideen wurden auch schon verraten:

  • Im ersten Teil gab es ein Happy-End und die Macher spekulieren diesmal auf ein nicht so fröhliches Ende.
  • Elsa soll eine Krankheit bekommen.
  • Annas böse Superkräfte werden freigesetzt.
  • Da der Song  weltweit wie eine Bombe eingeschlagen ist, kann man mit Sicherheit damit rechnen, dass auch in der Eiskönigin 2 eine zentrale Ballade enthalten sein wird, die unsere Herzen zum Schmelzen bringt.
  • Der Schneemann Olaf soll einen weiblichen Gegenpart bekommen. Die frostige Dame soll angeblich Eliana heißen. Die Redaktion von Movie News Guide schrieb, dass es sich hierbei sogar um Olafs Freundin handeln könnte.
  • Unter dem Hashtag #GiveElsaAGirlfriend sammeln sich viele Fans aus der LGTB-Community und deren Umfeld, die sich wünschen, dass Elsa eine Freundin bekommt. Damit wäre eine lesbische Elsa die erste queere Disney-Prinzessin. Und gerade für Disney-Filme, in denen die Kraft der grenzenlosen Liebe immer wieder thematisiert wird, wäre das doch eine schöne Entwicklung, oder? Zumindest in der Real-Verfilmung von „Die Schöne und das Biest“ tanzt LeFou mit einem anderen männlichen Charakter und signalisiert, dass Disney offen gegenüber LGBT-Themen sein könnte.

Co-Director Jennifer Lee steht den Forderungen, dass Elsa sich in eine Frau verliebt, offen gegenüber (Quelle: Huffington Post):

„Where we’re going with it, we have tons of conversations about it, and we’re really conscientious about these things. For me … Elsa’s every day telling me where she needs to go, and she’ll continue to tell us. I always write from character-out, and where Elsa is and what Elsa’s doing in her life, she’s telling me every day. We’ll see where we go.“

Das Team hinter der Fortsetzung hat die Möglichkeit der queeren Elsa also tatsächlich diskutiert und sie sind sich der Wünsche der Fans bewusst. Der Charakter Elsa würde Jennifer Lee jeden Tag mitteilen, wohin sie sich entwickeln möchte.

Egal ob und in wen sich unsere Eiskönigin verliebt: Wir sind gespannt, wie es mit Elsa, Anna, Olaf und Co. in der „Frozen“-Fortsetzung weitergeht.

Olaf-Sprecher Josh Gad zeigte auf Twitter ein gemeinsames Foto mit den Regisseuren Jennifer Lee, Chris Buck und Produzent Peter del Vecho. Selbstbewusst und gut gelaunt verrät er dazu, dass sich das Warten auf die neue Geschichte lohnen würde.

Wer schon jetzt wissen möchte, welche Disney-Highlights in den Startlöchern für ihr Kinodebüt stehen, findet hier die Antwort:

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Disney-Filme: Dieses fantastische Line-up erwartet euch 2018 und 2019 .

Kristin Bell schon im Aufnahmestudio - das Drehbuch ist fertig

Vor Filmstart von Kristin Bells aktuellem Film, „The Boss“ an der Seite von Melissa McCarthy, ist sie bereits für das Einsprechen ihrer Rolle als Anna im Synchronstudio verabredet gewesen. Sie ließ in einem Interview mit dem Collider durchblicken, dass das Drehbuch fertig und die Geschichte hervorragend ist. An den neuen „Frozen 2“-Songs hätte sie noch nicht gearbeitet, aber natürlich hat das Team Robert Lopez & Kristin Anderson-Lopez die Lieder bereits fertig.


Es ist also alles in vollem Gange und sozusagen in bester Ordnung - aber gute Animation will Weile haben und das Team will sehr gut abliefern, daher beanspruchen sie die dazu notwendige Zeit. Vor 2019 geht es also nicht mit neuen Ohrwürmern und der Geschichte um Elsa, Anna, Kristoff und Co. weiter.

Die Eiskönigin: Das Broadway-Musical

Disney hat es offiziell verlauten lassen: Es wird ein echtes Broadway-Musical zu „Die Eiskönigin - völlig unverfroren“ geben! Die ersten Vorstellungen des „Frozen“-Musicals starteten am 17. August 2017 im Buell Theatre im Denver Center for the Performing Arts (Colorado). Die wahre Broadway-Premiere gab es im Frühjahr 2018. Das Frozen-Musical mit märchenhaften Kostümen wird derzeit im St. James Theatre in New York aufgeführt.

  • Alex Timbers (Mozart In The Jungle) führt Regie.
  • Peter Darling (Billy Elliot) ist als Choreograph dabei.
  • Jennifer Lee (Frozen) hat auch hier das Drehbuch geschrieben.
  • Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez haben die Texte der Lieder verfasst und die Musik dazu komponiert.

Damit tritt die erfolgreiche Geschichte der Geschwister Anna und Elsa in die Fußstapfen vom König der Löwen und Aladdin, welche es auch an den berühmten Broadway geschafft haben.

„Die Eiskönigin“: Das Weihnachts-TV-Special

Und es wird noch kälter, denn abgesehen von der Fortsetzung „Die Eiskönigin“ 2 und dem Original-Musical gibt es auch noch ein Eiskönigin-TV-Special. Der US-Sender ABC nannte seinen Fernsehfilm aus dem Frozen-Universum:

„Olaf taut auf“

Olaf taut auf – Stream bei Amazon sehen *

Diesen Kurzfilm zu „Die Eiskönigin“ sahen wir hierzulande im Winter 2017 als Vorfilm von „Coco“ im Kino. Im Cast für das Special sind alte Bekannte zu hören:

  • Kristen Bell wird wieder die Rolle der Anna übernehmen.
  • Idina Menzel spricht erneut Elsa.
  • Josh Gad haucht auch in der Fortsetzung dem Schneemann Olaf Leben ein.
  • Die Regie liegt bei Kevin Deters und Stevie Wermers-Skelton.
  • Roy Conli wird das Spektakel produzieren.

Mehr zur Handlung des weihnachtlichen TV-Specials lest ihr hier:

Alles zu Olaf taut auf

Wer nicht bis zum Kinostart der Fortsetzung zu Disneys „Die Eiskönigin“ warten möchte, kann sich auch den animierten Kurzfilm „. Darin könnt ihr mit Anna Geburtstag feiern – und zuschauen, wie Elsa mit einer Erkältung die Partyvorbereitung erschwert. Bis zum offiziellen Kinostart der „Frozen“-Fortsetzung halten wir euch hier auf dem Laufenden.

Bilder: © Disney
Update: 04.10.2019

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streamingdienste wie Netflix, Amazon, Sky und Konsorten bieten ein breit gefächertes Angebot an Kinofilmen, beliebten TV-Serien und exklusive Inhalte – aber sie kosten Geld. Da freut sich so manch einer, wenn er seine Unterhaltung kostenlos im Internet findet. Aber ist das legal und was kann passieren? GIGA klärt auf, was ihr legal streamen könnt und wo euch Gefahr droht
    Marco Kratzenberg 2
* Werbung