Frinkiac: Die Simpsons-Suchmaschine für Zitate und Bilder

Martin Maciej

Seit 1989 wurden inzwischen in 27 Staffeln fast 600 Folgen der Kult-Serie „Die Simpsons“ produziert. In dieser Zeit hat sich ordentlich Bildmaterial zu nahezu jeder erdenklichen Situation angesammelt. Nun gibt es für Fans der Serie mit Frinkiac eine eigene Suchmaschine, mit der sich Simpsons-Memes mit Zitaten und Bildern der Serie erstellen lassen.

Video: Springfield, Krusty und Navigationssysteme - Fünf Facts zu die Simpsons

Springfield, Krusty und Navigationssysteme - Fünf Facts zu den Simpsons.

Das Frinkiac-Tool funktioniert dabei denkbar einfach. Im Repertoire befinden sich laut eigenen Angaben über 3 Millionen Bilder aus den Simpsons-Episoden.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Die Simpsons im Real Life: 10 Menschen, die wie Simpsons-Charaktere aussehen.

Die Simpsons: Bilder-Suchmaschine

Über die Suchmaschine für Simpsons-Bilder könnt ihr einen gewünschten Begriff in das dafür vorgesehene Feld eingeben. Binnen weniger Sekunden gibt es als Ergebnis verschiedene Szenen aus zahlreichen Simpsons-Episoden, die zu dem gewünschten Suchbegriff passen. Ganz gleich, ob ihr euch Wrestling-Szenen aus den Simpsons-Folgen noch einmal ansehen wollt, den Moment noch einmal zurückholen möchtet, in welchem Mr. Burns erschossen wurde oder einfach ein witziges Meme mit Homer Simpson in der Hauptrolle erstellen wollt, Frinkiac macht’s möglich.

Zu Frinkiac *

Bei Twitter könnt ihr euch einige Beispiele aus der Hand der Entwickler ansehen, über Frinkiac.com gelangt ihr direkt zur Simpsons-Bildersuche.

Simpsons: Bildersuche für eigene Memes

Hinter dem Projekt stehen die Entwickler Allie Young, Paul Kehrer und Sean Schulte. Der Name der Suche basiert auf dem verrückten Professor aus der Serie, Professor Frink. Intention der Entwickler ist es, Fans noch einmal beliebte Szenen aus über 25 Jahren Simpsons auf einfachem Wege zurück in Erinnerung zu rufen. Jede Szene wird hierfür anhand der Farbe in 100 Teile gegliedert. Wird eine größere Farbveränderung festgestellt, ergibt sich daraus ein neuer Screenshot. Die Suchmaschine bringt es auf einen Datensatz von rund 161 Gigabyte. Parallel zur softwaretechnischen Analyse der Bilder wurden auch Untertitel der einzelnen Szenen untersucht, um so die passenden Zitate zum Bild ausgeben zu können.

Derzeit sind in der Simpsons-Suchmaschine die Folgen der ersten 15 Staffeln erfasst. Bleibt abzuwarten, ob das Angebot lange im Netz bleibt. Der Rechteinhaber FOX hat nicht an der Bildersuche mitgearbeitet, gut denkbar also, dass man das Angebot entfernen lässt.

Bei uns erfahrt ihr auch, wie es nach dem Tod von Norbert Gastell mit Homers Stimme in Deutschland weitergehen könnte.

Bildquellen: © FOX

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung