DIE UNFASSBAREN

Robert Hofmann

Wie raubt man eine Bank aus, ohne selbst anwesend zu sein? Ganz einfach: Man ist Magier und lässt die Dinge für sich arbeiten. Ganz so simpel ist es dann allerdings doch nicht, denn das Illusionisten- Quartett „The Four Horsemen“ (Jesse Eisenberg, Woody Harrelson, Isla Fisher, Dave Franco) verblüfft zur Faszination des Publikums mit jeder Menge High-Tech in seinen Live-Shows. Als kleine Überraschung erhalten die Zuschauer am Ende das Geld, das die Magier gerade auf einem anderen Kontinent einem Wirtschaftskriminellen und seiner Bank abgeluchst haben. Reine Illusion oder was steckt dahinter? Das sollen FBI-Agent Dylan (Mark Ruffalo) und Interpol-Agentin Alma (Mélanie Laurent) herausfinden, um die Truppe zu stoppen. Dylan wendet sich an den berühmten Trickspezialisten Thaddeus (Morgan Freeman), der behauptet, der Banken-Trick sei in Wirklichkeit ein akribisch durchdachter Plan inklusive bewaffnetem Raubüberfall, doppelten Böden und Falschgeld. Und vielleicht gilt es auch nach einer Person im Hintergrund zu suchen. Doch Alma und Dylan rennt die Zeit davon, um den Illusionisten auf die Schliche zu kommen, die immer einen Schritt voraus zu sein scheinen…

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Film

Alle Artikel zu DIE UNFASSBAREN

  • Is' nich' wahr?! Überraschende Film-Enden, die euch vom Hocker hauen

    Is' nich' wahr?! Überraschende Film-Enden, die euch vom Hocker hauen

    So ein gelungener Plot-Twist ist doch schon was Feines! Wenn jener Twist dann auch noch am Film-Ende überrascht, kann das eine beeindruckende Wirkung haben. Wir haben uns dazu mal Beispiele herausgesucht. Wer jetzt allerdings „Fight Club“ erwartet, liegt falsch. Wir haben mal etwas tiefer gegraben, bzw. Werke herausgesucht, die nicht gleich in jeder Liste auftauchen.
    Philipp Schleinig 7
* Werbung