Nach „Inglorious Basterds“ und „Django Unchained“ dreht Quentin Tarantino den ultimativen Rache-Film: Jesus ersteht nach drei Tagen wieder auf - und er ist wütend. Zumindest zeigt das ein Trailer aus der US-Show Saturday Night Live - mit Christoph Waltz in der Hauptrolle. Der Titel: „Djesus Uncrossed“.

 

Django Unchained

Facts 

„No more Mr. Nice Jesus“: Der Sohn Gottes tritt aus seinem Grab und hat nur eines im Sinn - Rache an Judas und den Römern. Der (Fake-)Trailer trifft sehr genau die Bild- und Tonsprache von Tarantino, mit Blutspritzern, 70s-Soundtrack, One-Linern, scheinbar spielen neben Waltz noch Brad Pitt und Samuel L. Jackson mit (die sich bei genauem Hinsehen aber als Comedians aus dem SNL-Umfeld herausstellen), und auch die Rache-Thematik entspricht ja sehr genau Kill Bill, Basterds und Django.

Christoph Waltz führte am Samstag auch als Gastgeber durch die Abendshow - und machte insgesamt eine gute Figur. In einem Sketch übernahm er auch die Rolle des Papsts - und erntete für seine Djesus-Performance auch einige Kritik von christlicher Seite. Na gut, so viel Vergebung und Nächstenliebe steckt da nicht drin - eher der klassische Rachegott aus dem alten Testament.

Peer Göbel
Peer Göbel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?