Dragon Ball: Original-Synchronsprecherin von Bulma ist gestorben

Michael Sonntag

Über 31 Jahre lieh Hiromi Tsuru der Anime-Figur Bulma ihre Stimme. Gestern starb die 57-jährige Synchronsprecherin unerwartet.

Die Fans der Dragon Ball-Serie werden Bulma als wichtigen Charakter kennen, der als Son Gokus Verbündete und Vegetas Ehefrau ebenfalls an den großen Abenteuern beteiligt ist. Die Urheberin ihrer japanischen Stimme, Hiromi Tsuru, wurde gestern bewusstlos in ihrem Auto auf dem Shuto Expressway in Tokyo gefunden. Laut Asahi News war sie kurze Zeit später bereits tot, nachdem sie ins Krankenhaus gebracht wurde.

Wir gedenken einem tollen Gespann:

Falls du nicht genug von dem Dragon Ball-Universum bekommen kannst, ist hier der Trailer zum neuen Game:

Dragon Ball FighterZ - Story Trailer.

Da die Beamten weder Verletzungen an der Verstorbenen noch Hinweise auf einen Unfall gefunden haben, ist die Todesursache noch unklar. Die Polizei geht zurzeit von einer Krankheit aus. Laut Sankai News wurden die Behörden nun eingeschaltet, um in diesem Fall genauer zu ermitteln. Neben Bulma sprach die Synchronsprecherin auch Naomi Hunter aus der Metal Gear Solid-Spielereihe.

Unvergessliche Stimmen für spannende Figuren aus großartigen Serien

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Amazon Prime: Die 11 besten Anime im Stream.

Schaust du Dragon Ball im Original? Fallen dir großartige Szenen mit Bulma ein, in denen Tsuru ihre Bestleistung gegeben hat? Oder möchtest du der Sprecherin Tribut zollen, indem du jetzt mit der Original-Serie anfängst? Sag uns deine Meinung!

Titelbild-Quelle: DragonBallInsider

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link