Nach wie vor ihre größte Rolle. AManda Bearse in Eine Schrecklich nette Familie ©FOX
Nach wie vor ihre größte Rolle. Amanda Bearse in "Eine schrecklich nette Familie" ©FOX

Amanda Bearse alias Marcey Rhoades-D'Arcy zog es nach dem Ende von „Eine schrecklich nette Familie“ eher hinter die Kamera, als davor. Schon während die Serie noch lief führte sie auch immer öfter Regie und neben einigen Gastauftritten in anderen Serien war sie hauptsächlich als Regisseurin für viele Folgen verschiedener Sitcoms tätig.

Was wurde aus... David Garrison?

Mag nicht mehr so gerne vor die Kamera. Steve Garrison in Eine Schrecklich nette Familie ©FOX
Mag nicht mehr so gerne vor die Kamera. David Garrison in "Eine schrecklich nette Familie" ©FOX

Als Marceys erster Ehemann Steve Rhoades hielt es David Garrison nur bis zur Mitte der vierten Staffel aus, bevor seine Rolle herausgeschrieben wurde. Dies geschah auf seinen eigenen Wunsch hin, denn obwohl Garrison schon vor „Eine schrecklich nette Familie“ einige TV-Auftritte hatte, gehörte sein Herz voll und ganz dem Theater. Dortin kehrte er zurück und gehörte unter anderem zur Stammbesetzung des weltweit erfolgreichen Broadway Musicals „Wicked, in dem er den Zauberer von Oz verkörperte.

Was wurde aus...Ted McGinley?

Eher nicht so gut gehalten. Ted McGInley in Castle ©
Eher nicht so gut gehalten. Ted McGinley in "Castle" ©ABC

Das ehemalige Model wurde von einem Produzenten entdeckt und durfte fortan seinen Charme in diversen kitschigen Seifenorpern spielen. Als zweiter Ehemann von Marcey, Jefferson D'Arcey (Marcey D'Arcey, haha) gelangte Ted McGinley dann zur Sitcom. Richtig einschlagen konnte der Schönling nach dem Ende von „Eine schrecklich nette Familie“ nicht mehr so richtig, er arbeitet aber nach wie vor als gut gebuchter Nebendarsteller unter anderem in „Mad Men“, „The Mentalist“ und „Castle“.

Was wurde aus...den kleinen Nebenrollen?

Schon immer schön! Milla Jovovich in Eine Schrecklich Nette Familie ©FOX
Schon immer schön! Milla Jovovich in "Eine schrecklich nette Familie" ©FOX

 

Während es ja auch durchaus einige der Hauptdarsteller zu etwas gebracht haben, sind die ganz großen Namen in der Besetzung von „Eine schrecklich nette Familie“ eher unter ferner liefen zu finden. Denn was man heute kaum noch weiß - für einige große Stars war die zotige Sitcom die erste kleine Rolle. Allen voran Supermodel und Schauspielerin Mila Jovovich, die eine Weile als Klassenkameradin von Kelly Bundy zu sehen war. Auch „Buffy“ und „Bones“-Star David Boreanaz hatte eine seiner ersten Rollen an der Seite von Christina Applegate. Ein kleiner Start für etwas ganz großes war „Eine schrecklich nette Familie“ aber auch für Matt LeBlanc („Friends“), Pamela Anderson („Baywatch“), Michael Clarke Duncan („The Green Mile“) und Denise Richards („James Bond - 007: Die Welt ist nicht genug“).

 

Quiz: Teste deinen Serien-Geschmack

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).