GIGA Filmklassiker #34: Jack Nicholson

Marek Bang 1

Chinatown, Shining, Batman, Easy Rider, Departed und ein Flug über das Kuckucksnest. Das waren nur einige Highlights einer an Höhepunkten nicht gerade armen Karriere. Viel Spaß mit der 34. Ausgabe der GIGA Filmklassiker mit dem legendären Jack Nicholson!

In der letzten Woche beschäftigten wir uns in den GIGA Filmklassikern mit Western und Baseball-Held Kevin Costner, nun legen wir noch eine diabolisch grinsende Schippe drauf. Der unvergleichliche und einzigartige Jack Nicholson und sein opulentes Werk stehen heute nämlich im Mittelpunkt.

Nach seinen Anfängen bei Roger Corman und seiner B-Film-Schmiede avancierte Jack Nicholson in den späten 1960er Jahren zu einem Star des New Hollywood. Große Aufmerksamkeit wurde ihm als versoffener Anwalt im Hippie-Kultfilm „Easy Rider“ gewidmet, viel Kritiker-Lob gab es für Dramen wie „Five Easy Pieces“. Nach seinem erfolgreichen Auftritt als Detektiv in Roman Polanskis „Film noir“-Hommage „Chinatown“ 1974 folgte ein Jahr später mit Milos Formans Drama „Einer flog über das Kuckucksnest“ ein Höhepunkt in der Karriere des Schauspielers. Für seine Darstellung eines Simulanten in der Nervenheilanstalt, der seinen Zimmergenossen zum Aufruhr rät, gewann Jack Nicholson seinen ersten Oscar. Zwei weitere Auszeichnungen folgten für „Zeit der Zärtlichkeit“ und 1998 nach einer kleineren Durststrecke für seine wunderbare Performance eines verliebten Widerlings in „Besser geht`s nicht“. Insgesamt bringt es der charismatische Schauspieler auf stolze 12 Nominierungen, was nur noch von seiner Schauspiel-Kollegin Meryl Streep getoppt werden kann.

Die GIGA Filmklassiker mit Meryl Streep*

Wir wünschen euch viel Spaß bei der 34.Folge der GIGA Filmklassiker und freuen uns wie immer auf Themenvorschläge und Wünsche  in den Kommentaren!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

* Werbung