1 von 17 © © Universal

Seit 2001 erfreut sich das PS-geladene Action-Franchise „Fast and Furious“ steigender Beliebtheit auf der ganzen Welt und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht, wie die ersten Pläne zu „Fast & Furious 8“ bereits verraten. Neben Schauspielern wie Vin Diesel oder dem tragisch ums Leben gekommenen Paul Walker waren und sind es natürlich die vielen aufgemotzten und hochgetunten Autos, die maßgeblich zum Erfolg der Action-Reihe beitragen.

Fast and Furious: 10 Fun Facts und Trivia zum rasanten Franchise

Die ikonischsten Autos aus Fast and Furious und was sie im echten Leben wirklich können

Im „Fast and Furious“-Franchise kommen die unterschiedlichsten Fahrzeuge vor, die oft nur eins gemeinsam haben: Sie wurden zu wahren Kraftprotzen getunt und unterscheiden sich natürlich gewaltig von ihren straßentauglichen Varianten, die wir im echten Leben käuflich erwerben können. Ob klassische US-amerikanische Muscle-Cars im Stile eines 1967 Ford Mustang Fastback, vermeintlich harmlose Autos wie ein VW Jetta oder Sportwagen aus dem fernen Japan, alle Rennwagen aus „Fast & Furious 7“ und den anderen Teilen des Action-Franchise haben deutlich mehr unter der Haube als ihre realen Alltags-Versionen. Wir haben uns daher einmal die 15 ikonischsten Fahrzeuge der Reihe vorgenommen und verraten euch in unserer Bilderstrecke, was sie in Wirklichkeit zu leisten vermögen.

 

Fast & Furious 7 - Trailer 1 Deutsch.

 

In der Bilderstrecke findet ihr die kultigsten „Fast and Furious“-Autos und Informationen zu ihrem wirklichen, realistischen Können auf der Straße. Wir starten mit dem schwächsten Modell, dem Ford Escort RS1600, und steigern uns dann von Auto zu Auto!