Fast & Furious 8 und 9: Erste Details zum Finale

Christoph Koch 7

„Furious 7“ ist noch nicht einmal in den Kinos angelaufen, da schwirren schon die ersten Vermutungen um ein mögliches Finale der „The Fast & The Furious“-Reihe umher. Wir haben die ersten Details zur Zukunft des erfolgreichen Franchise. 

„The Fast & The Furious“ ist zurzeit eines der lukrativsten Nicht-Superhelden-Franchise und sollte eigentlich schon im letzten Sommer mit „Furious 7“ auf die Leinwand zurückkehren. Nach dem tragischen Tod von Hauptdarsteller Paul Walker und einigen Finanzierungsproblemen, war es für Regisseur James Wan kein Leichtes, „Furious 7“ zum Abschluss zu bringen. Doch nun ist der Film auf der Zielgeraden und auch der erste Trailer da, der mit furioser Auto-Action punkten kann, von der Fans ab April 2015 mehr im Kino bewundern dürfen.

Fast & Furious 7 - Trailer 1 Deutsch.

Doch wie es mit der Film-Reihe weitergeht, ist bisher leider noch ein Geheimnis. Letztes Jahr wurde bekannt, dass Lucas Black, der schon in „Fast & Furious: Tokyo Drift“ zu sehen war, für „Fast & Furious 8“ und „Fast & Furious 9“ verpflichtet wurde, doch weitere Details liegen bisher im Dunkeln. Wie Deadline jetzt berichtet, plant Universal das Franchise mit einem großen Knall enden zu lassen und unter Umständen noch so lange wie möglich Profit aus der rentablen Reihe zu ziehen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Filmfehler 2015: Die 10 heftigsten Fehler in aktuellen Blockbustern

Justin Lin, seines Zeichens Regisseur von bisher vier „Fast & Furious“-Filmen, wird von Universal in Betracht gezogen, das Finale der lukrativen Action-Reihe als eine mehrteilige Produktion in die Kinos zu bringen. Bisher scheint nur durchgesickert zu sein, dass er mehrere Filme inszenieren soll.

Die Strategie, das Finale einer Film-Reihe in mehreren Teilen zu veröffentlichen, hat sich vor allem innerhalb der Jugendbuchverfilmungen wie „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1 & Teil 2“ sowie „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1 & Teil 2“ durchgesetzt. Doch auch andere Filme, wie zuletzt „The Avengers: Infinity War“, sollen aufgesplittet werden. Finanziell ergibt die Strategie natürlich mehr als Sinn, doch was die kreative Ausrichtung betrifft, darüber lässt sich streiten. Unsere Meinung über das Aufteilen eines Film-Finales haben wir euch ja schon mitgeteilt und deswegen sind wir auch mehr als skeptisch, sollten sich diese Vermutungen bezüglich der „Fast & Furious“-Reihe bestätigen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung