Kinocharts: Fast & Furious 7 ist nicht aufzuhalten

Christoph Koch

Keinem Film gelang es, die Siegesserie von „Fast & Furious 7“ zu unterbrechen, denn auch am dritten Wochenende in den Kinos platziert sich der rasante Streifen auf der Pole Position. Doch danach reihen sich einige Neustarts ein, die dem Blockbuster die Stirn bieten. 

Kinocharts: Fast & Furious 7 ist nicht aufzuhalten
Bildquelle: ©Universal.

Das Gaspedal wird weiterhin voll durchgedrückt, denn „Fast & Furious 7“ konnte sich in den US-amerikanischen Kinocharts auch am dritten Wochenende gegen die Konkurrenz behaupten und fuhr mit 29,1 Millionen US-Dollar allen anderen Filmen davon. Weltweit sprang „Fast & Furious 7“ über die 1-Milliarde-Dollar-Marke und konnte bisher insgesamt 1,153 Milliarden US-Dollar einspielen.

Auf Platz zwei folgt mit 24 Millionen US-Dollar der Neustart „Der Kaufhaus Cop 2“ mit Kevin James, der damit zwar schwächer startet als noch der erste Teil, aber die Erwartungen an den Kinokassen erfüllen konnte. Platz drei geht mit 16 Millionen US-Dollar an „Unfriended“, einem weiteren Low-Budget Horrorfilm aus dem Hause Blumhouse, die schon mit „The Purge“ und „Ouija“ große Erfolge einfahren konnten. „Unfriended“ kostete circa 1-Million- US-Dollar und ist damit schon jetzt als Erfolg einzustufen.

Platz vier ergattert sich der Animationsfilm „Home – Ein smektakulärer Trip“ aus dem Hause Dreamworks. Am vierten Wochenende konnte der familienfreundliche Film noch einmal 10,3 Millionen US-Dollar für sich verbuchen. Die Nicholas Sparks-Verfilmung „Kein Ort ohne Dich“ rundet mit 6,9 Millionen US-Dollar die Top 5 der US-Kinocharts ab.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Alien sollte mal Star Beast heißen? 17 abgefahrene Fakten zu Arbeitstiteln großer Hollywood-Filme.

Kinocharts Deutschland

Auch in den deutschen Kinocharts führt kein Weg an „Fast & Furious 7“ vorbei, der Anfang des Wochenendes zwar ein wenig auf die Bremse drückte, dann aber den Turbo einschaltete und im Verlauf des Wochenendes 380.000 Zuschauer in die Kinos lockte. Insgesamt kommt der Raser-Streifen damit schon auf 3,5 Millionen Zuschauer.

Auch die deutschen Kinogänger wollten Paul Blart weiterhin in seinem zweiten Abenteuer sehen, denn der „Der Kaufhaus Cop 2“ sicherte sich mit 105.000 Zuschauern den zweiten Platz der deutschen Kinocharts, gefolgt von „Der Nanny“ von und mit Matthias Schweighöfer, der 90.000 Zuschauer in die Kinos lockte.

Platz vier der deutschen Kinocharts geht an den Actionthriller „Run All Night“  mit Liam Neeson, der als bester Neustart  85.000 Kinogänger begeisterte. Mit „Halbe Brüder“ schaffte es sogar noch ein zweiter deutscher Film in die Top fünf, der 50.000 Besucher für sich gewinnen konnte.

Kinocharts USA & Deutschland Übersicht

USA:

  1. “Fast & Furious 7“ (29 Millionen US-Dollar)
  2. “Kaufhaus Cop 2“ (24 Millionen US-Dollar)
  3. “Unfriended“ (16 Millionen US-Dollar)
  4. “Home – Ein smektakulärer Trip“ (10,3 Millionen US-Dollar)
  5. “Kein Ort ohne Dich“ (6,8 Millionen US-Dollar)

Deutschland

  1. “Fast & Furious 7“
  2. “Der Kaufhaus Cop 2“
  3. “Der Nanny“
  4. “Run All Night“
  5. “Halbe Brüder“

Quellen:

Hollywood Reporter 

Blickpunkt Film

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung