Fast & Furious: Spin-offs und Prequels mit Vin Diesel und Co. in der Pipeline

Marek Bang

„Fast & Furious 7“ spülte in diesem Jahr ordentlich Geld in die Kassen von Universal und entsprechend auch in die von Hauptdarsteller und Produzent Vin Diesel. Nun wurde bekannt, dass nicht nur „Fast & Furious 8“ auf der Renn-Agenda ganz weit oben steht, sondern auch an Prequels und Sequels gearbeitet wird. Erfahrt mehr über die neue Flut furioser Action-Knaller! 

Fast & Furious: Spin-offs und Prequels mit Vin Diesel und Co. in der Pipeline
Bildquelle: © Universal.

Sagenhafte 1,514,8 Milliarden US-Dollar spielte „Fast & Furious 7“ in diesem Jahr an den Kinokassen ein und die Lust der Fans an quietschenden Reifen und nicht enden wollenden Verfolgungsjagden in fetzig aufgemotzten Muscle Cars kennt kein Ende. Natürlich wird „Fast & Furious 8“ folgen und sicherlich auch noch ein neunter und zehnter Teil des actiongeladenen Turbo-Franchise, denn warum sollte man aufhören, wenn es am schönsten, äh, pardon, am lukrativsten ist? Genau, gar nicht und am besten noch eine Schippe drauflegen! Das denkt sich jedenfalls momentan auch Vin Diesel, der nicht nur als einer der Hauptdarsteller des Franchise fungiert, sondern auch in der Rolle des Produzenten ein Wörtchen bei der Planung weiterer Projekte mitzureden hat.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Die kultigsten Autos aus Fast and Furious und was sie wirklich können.

Fast & Furious Franchise wird mit Prequels und Spin-offs getunt

Wie Vin Diesel unseren Kollegen von Variety verriet, wird augenblicklich nicht nur Gas in Punkto „Fast & Furious 8“ gegeben, sondern auch mit Hochdruck an einigen Prequels und Spin-offs gearbeitet.

“We’ve written out story lines for various characters. We’ve been playing with it for a long time. It’s a very rich property and we’re committed to treating it with a lot of class.“

Auf gut deutsch bedeutet dieses Zitat von Vin Diesel, dass bereits Ideen für Spin-offs und Solo-Filme einiger Charaktere vorliegen.

Fast & Furious 7 - Trailer DVD Extended Edition.

Im Moment wird darüber spekuliert, ob Dwayne Johnson als Luke Hobbs eventuell den Anfang machen könnte und ein Solo-Abenteuer seines Charakters den Startschuss zur Franchise-Erweiterung bilden könnte. Die Verantwortlichen von Universal treten jedenfalls nicht auf die Bremse und sehen die Pläne positiv. Produzentin Donna Langley äußerte sich bereits positiv zu möglichen Solo-Filmen einzelner „Fast & Furious“-Charaktere und bestätigte entsprechende Gespräche mit Vin Diesel und Regisseur F. Gary Gray. Sobald wir mehr über die Pläne wissen, werden wir euch natürlich auf dem Laufenden halten.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung