Superfast Trailer: Parodie veralbert Fast & Furious-Franchise

Philipp Schleinig 4

Das „Fast & Furious“-Franchise erfreut sich selbst nach dem sechsten Teil noch großer Beliebtheit. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis die Reihe eine Filmparodie verpasst bekommt, die alles bisher Gezeigte ins Lächerliche zieht. Et voila: Hier ist der erste Trailer zu „Superfast“, der „Fast & Furious“-Satire.

Superfast Trailer: Parodie veralbert Fast & Furious-Franchise
Bildquelle: © Wild Bunch.

Mit dem durchschlagenden Erfolg der „Scary Movie“-Reihe Anfang der 2000er Jahre versuchten es viele Film-Parodien, etwas vom Kuchen abzubekommen. Abgesehen von eben jener Gruselfilm-Veralberung gab es unter den Klamauk-Filmen eigentlich nur Mist. Ob es sich mit „Superfast“, der die „Fast & Furious“-Reihe aufs Korn nimmt, ähnlich verhalten wird, lässt sich noch nicht sagen. Der Trailer zu „Superfast“ verspricht zumindest einige Gags!

Trailer zu „Superfast“

Superfast - Trailer 1 Englisch.

Als 2001 „The Fast and the Furious“ in die Kinos kam, begann der Siegeszug der illegalen Straßenrennen und heißen Tunings auch im Kino. Sechs Filme gab es bereits, der siebente – „Fast & Furious 7“ – wird in diesem Jahr heiß erwartet. Somit gibt es genug Material, welches die Macher von „Superfast“, die übrigens auch hinter den Filmen „Meine Frau, die Spartaner und ich“ und „Die Pute von Panem“ stecken, veralbern können.

Von attraktiven Damen, die vom Rennauto umgefahren werden, über eine Tanzeinlage als Bewerbung, bis hin zu Vin Diesels, pardon, Dominic Torettos (im Falle von „Superfast“: Vin Serento) Glatzenrasur – klamaukartige Anknüpfungspunkte an das beliebte Franchise gibt es überall. Die Bilder lassen aber schlussfolgern, dass es vor allem um den ersten Teil der Reihe gehen wird.

Bleibt abzuwarten, ob nicht alle guten Gags schon im Trailer untergebracht wurden. Der einzige Hoffnungsschimmer bei „Superfast“ ist die Tatsache, dass die Regisseure Jason Friedberg und Aaron Seltzer auch schon das legendäre „Scary Movie“-Franchise begründet haben.

Wer indes lieber die wahre Vorlage sehen möchte, sei hier an den neuen TV-Spot zu „Fast & Furious 7“ verwiesen:

Furious 7 - TV-Spot Englisch.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung