1 von 12

George R. R. Martin hat einen Heidenspaß daran, etablierte Figuren aus „Game of Thrones“ einfach über den Jordan gehen zu lassen, ohne Ankündigung und schön mitten in die Fresse aller Fans vor dem Fernseher oder Rechner. Doch ist es neben all der Grausamkeit und der Spannung nicht auch gerade diese Unberechenbarkeit, die das „Gewisse Etwas“ der Serie darstellt und sie damit vom Durchschnitt weit entfernt hält?

Das aktuell prominenteste Beispiel Jon Snow zeigt, dass tot bei „Game of Thrones“ nicht gleich tot bedeuten muss, unabhängig davon, wie explizit und gewaltsam man vom Bildschirm verbannt wurde. Zahlreiche Fan-Theorien spekulierten von der gefühlt ersten Sekunde seines Exitus nach Möglichkeiten von Jon Snows Rückkehr und die Werbemaßnahmen zu Staffel 6 von „Game of Thrones“ brauchten sich über einen mangelnden Aufhänger nicht zu beschweren.

Alle Informationen und  Theorien über den Tod von Jon Snow findet ihr hier.

 

Sind also wirklich alle Charaktere tot, die wir haben (fast) sterben sehen oder von denen uns erzählt wurde, dass sie tot sind? Unser Kollege Michael Potts von Whatculture hat einige gewagte Thesen aufgestellt, die wir euch an dieser Stelle natürlich nicht vorenthalten wollen.

Game of Thrones -bei Amazon streamen *

Achtung: Spoileralarm auf den folgenden Seiten.