Game of Thrones-Namen: Arya, Khaleesi und Tyrion statt Kevin und Co. als Kindernamen im Aufschwung

Martin Maciej

Seit Anfang dieser Woche geht es mit der neuesten Staffel des Fantasy-Epos Game of Thrones weiter. Hauptcharaktere in der Serie sind Personen mit exotischen Namen wie Arya, Daenerys, Tyrion und Co. Eben jene Hauptfiguren sind in der Vergangenheit immer mehr Inspiration für werdende Eltern, ihren Kindern Namen von Game of Thrones-Charakteren zu geben.

Game of Thrones-Namen: Arya, Khaleesi und Tyrion statt Kevin und Co. als Kindernamen im Aufschwung

Wie die Ranglisten bei MoosesRoots zeigen, werden in den USA vor allem Mädchen vermehrt nach Game of Thrones-Namen benannt.

Die besten Game of Thrones-Memes im Überblick

Game of Thrones Namen für Babys

In den US-amerikanischen Kindergärten werden so in den kommenden Jahren zahlreiche Aryas, Khaleesis, Sansas, aber auch Tyrions und Jaimes auftauchen. In der jüngeren Vergangenheit wurden bereits 2013 etwa rund 240 Babies nach Khaleesi, gleichbedeutend mit „Ehefrau des Khal“ nach der Roman- und TV-Serie aus der Hand von George R. R. Martin benannt.

Die von Emilia Clarke verkörperte „Mutter der Drachen“ ist dabei nicht der einzige Game of Thrones-Charakter, der Einfluss auf die Benennung von Babys in den USA hat:

  • Wurde der Name Arya 2010 noch 34 und 2011 387 mal vergeben, lag die Zahl 2012 schon bei 756. Nach den aktuellen Daten wurden 2013 1135 Babys unter dem Namen „Arya“ geboren.
  • 2013 war Arya auf Platz 277 der beliebtesten Namen in den USA, unter den beliebtesten Babynamen 2014 liegt Arya sogar auf Platz 3.
  • Auch der sonst nicht gebräuchliche Name Tyrion wird immer häufiger verwendet. 2013 wurden etwa 43 Tyrions geboren.
  • Tauchten weder Khaleesi noch Daenerys in der Vergangenheit nicht einmal als Name für ein Kind auf, wurden 2012 bereits 21 Neugeborene nach ihr benannt, 2013 sogar 67.
  • Jaime war schon seit langem ein beliebter Name in den USA. Bis zum Start von Game of Thrones war mit „Jamie“ allerdings eine andere Schreibweise, als die des Lannister-Charakters aus den Büchern, bzw. der Serie gebräuchlich. Die Eltern der heutigen Zeit scheinen allerdings gefallen an dem geliebt-gehassten Charakter gefunden zu haben, immerhin stieg die Verteilung des Namens in der Schreibweise „Jaime“ von 85 (2010) auf 682 (2013).

Auch bei der Vergabe von Namen für Neugeborene wie Snow, Stark, Sansa und Theon ist ein Anstieg zu verzeichnen.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 Game-of-Thrones-Schauplätze und wie sie in echt aussehen.

Game of Thrones-Namen: Arya, Khaleesi, Tyrion und Co. im Kommen

Dass der Run auf die Babynamen nach Game of Thrones-Charakteren nicht ganz verrückte Kreise zieht, zeigt immerhin, dass die Namen Cersei, Tywin und Joffrey in keiner Statistik auftauchen.

Die für die Datenerhebung zuständige Social Security Administration gibt Statistiken lediglich mit einer Verzögerung von zwei bis drei Jahren heraus. Aufgrund der nicht enden wollenden Popularität von Game of Thrones und dem großen Hype, den der Beginn der neuen, fünften Staffel ausgelöst hat, ist davon auszugehen, dass die Anzahl der nach Game of Thrones benannten Kinder heute noch einmal höher liegt und auch in Deutschland sicherlich die eine oder andere neue Arya zu finden ist.

Wer noch Inspiration für Babynamen sucht oder die neueste Folge noch nicht gesehen hat, erfährt bei uns, wo man Game of Thrones im Stream sehen kann. Zudem zeigen wir euch, wie man das Game of Thrones-Hörbuch auch gratis hören kann.

Zu welchem Game of Thrones-Haus gehörst du? (Quiz)

Zu welchem adeligen Haus in der Welt von Game of Thrones gehört ihr? Stark, Baratheon, Lannister oder doch Targaryen? Mit diesem ausführlichen Quiz-Test könnt ihr es herausfinden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung