Game of Thrones: Premiere von Staffel 5 in 170 Ländern zur selben Zeit

Jan-Thilo Caesar 3

Die Premiere der fünften Staffel von „Game of Thrones“ am 12. April wird ein richtiges Weltereignis, denn der produzierende Sender HBO wird die erste Folge der neuen Staffel in über 170 Ländern auf der ganzen Welt gleichzeitig ausstrahlen. 

Game of Thrones: Premiere von Staffel 5 in 170 Ländern zur selben Zeit
Bildquelle: © HBO.

Die mit dem Emmy und Golden Globe prämierte Serie „Game of Thrones“ geht in die fünfte Runde und die Fans auf der ganzen Welt halten den Atem an, wenn die erste Folge von Staffel 5 am 12. April 2015 über die TV-Bildschirme flimmern wird. Die zehn Episoden werden Woche für Woche jeweils zur selben Zeit ausgestrahlt, womit jede neue Folge „Game of Thrones“ zu einem weltweiten Event wird, bei dem Fans aus über 170 Ländern gleichzeitig zuschauen werden.

„Es ist spannend zu sehen, wie unsere internationalen Partner mithelfen, um Game of Thrones, eine der beliebtesten TV-Shows der Welt, einem weltweiten Publikum und zeitgleich mit dem US-Start auf HBO zugänglich zu machen.“, so der HBO-Programmchef Michael Lombardo. „Es wird eine großartige Staffel“.

Zu den teilnehmenden Netzwerken gehören unter anderem HBO Asia, HBO Canada, HBO Europe, HBO Latin America, HBO Netherlands und HBO Nordic. Auch auf Sky Deutschland wird die Folge pünktlich um 4:00 Uhr in der Nacht auf 13. April ausgestrahlt werden.

Mit diesem Schritt reagiert HBO vermutlich auf die große Anzahl illegaler Downloads, mit der die Serie mit jeder neuen Staffel neue Rekorde verzeichnet. Die simultane Ausstrahlung hat aber womöglich auch Nebenwirkungen: Wenn der globale Straßenfeger an den Start geht, haben diejenigen, die der erfolgreichen Serie bisher widerstehen konnten, einmal die Woche freie Bahn.

Übrigens wird der deutsche Schauspieler Tom Wlaschiha, der in der zweiten Staffel in der Rolle des Jaqen H’ghar zu sehen war, in der fünften Staffel zurückkehren - spätestens wenn Arya Stark (Maisie Williams) vor den Toren der Stadt Braavos stehen wird.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung