Game of Thrones: So stark weicht die Fantasy-Serie von ihrer Vorlage ab (Achtung: Spoiler)

Marek Bang

Während die sechste Staffel von „Game of Thrones“ in vollem Gange ist hat sich nun auch Kult-Autor George R. R. Martin zu Wort gemeldet und ein erstes Kapitel aus seinem lang ersehnten neuen Werk veröffentlicht. „The Winds of Winter“ ist zwar immer noch nicht ganz fertig und die Serie schreitet ohne Vorlage munter voran, doch jetzt bekommen wir wenigstens einen kleinen Eindruck davon, wie es in der Romanvorlage von „Game of Thrones“ weitergeht. Dabei wird schnell deutlich, wie sehr sich die Vorlage mittlerweile von der Serien-Adaption unterscheidet. Erfahrt mehr und beachtet bitte unsere ausdrückliche  SPOILER-WARNUNG!!!

Game of Thrones: So stark weicht die Fantasy-Serie von ihrer Vorlage ab (Achtung: Spoiler)
Bildquelle: © HBO.

Jon Snow und seine große Wiederauferstehung stehen im Mittelpunkt der ersten Episoden der sechsten Staffel von „Game of Thrones“, der gute Mann kommt allerdings im ersten Kapitel der immer noch nicht erschienenen „Romanvorlage“ gar nicht vor. Um wen es stattdessen geht, erfahrt ihr nach dem Trailer.

Game of Thrones - bei Amazon streamen *

Game of Thrones Season 6: Red Band Trailer.

Game of Thrones: So stark weicht die Fantasy-Serie von ihrer Vorlage ab

Die Romanvorlage von George R.R. Martin kann spätestens seit der aktuellen Staffel von „Game of Thrones“ offiziell ihre Funktion als Vorlagengeber abstreifen. Längst spinnen die Macher hinter den Kulissen der TV-Serie die blutigen Geschichten ihrer mordenden Helden allein weiter, sodass der Schriftsteller getrost das erste Kapitel seines neuen Romans „The Winds of Winter“ ins Netz stellen kann, ohne das die Zuschauer der Serie gespoilert werden.

Bilderstrecke starten
23 Bilder
Game of Thrones: Hier sind die ersten 20 Bilder aus Staffel 6!

Die Hauptfigur dieses Kapitels heißt nämlich Arianne Martell und die spielte auf dem Bildschirm bislang nicht nur gar keine Rolle, sondern war auch noch nie zu sehen. Im Roman hingegen genießen die Martells generell einen hohen Stellenwert - etwa vergleichbar mit dem von Jon Snow. Hauptmotivation der Martells ist die Rache am Mord an Elia Martell, für den sie die Lannisters verantwortlich machen. Im nun veröffentlichten ersten Kapitel des sechsten Teils von George R.R. Martins Romanreihe überlegt Arianne Martell, ein Bündnis mit Aegon Targaryen zu schmieden. Wie dies genau aussieht, könnt ihr auf der offiziellen Internetseite von George R.R. Martin selbst nachlesen.

In der Nacht vom 15. auf den 16. Mai 2016 geht es übrigens mit „Game of Thrones“ auf Sky Online weiter. Dann ist die vierte Folge im Stream verfügbar.

Die neuen Folgen von Game of Thrones könnt ihr bei Sky Online sehen *

10 kuriose Fakten über Game of Thrones.

Weitere Artikel zu Game of Thrones:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung