Was wurde aus... dem Cast von Ghostbusters?

Marek Bang 1

Who you gonna call? Ghostbusters! Fast 300 Millionen Dollar spielten die „Ghostbusters“ im Kino ein - und das im Jahr 1984! Die Science-Fiction-Komödie war ein absoluter Volltreffer, zog ein Sequel nach sich und wird demnächst mit einem weiblichen Cast um Melissa McCarthy neu aufgelegt.  Doch was machen die Original-Geisterjäger heute? Wir haben uns mal in Hollywood umgeschaut. Viel Spaß! 

Was wurde aus... dem Cast von Ghostbusters?
Bildquelle: © Sony.

Könnt ihr euch noch an Dr. Peter Venkman, Dr. Raymond Stantz und Dr. Egon Spengler erinnern? In Hollywood sind die Geisterjäger jedenfalls wieder schwer im Kommen und Regisseur Paul Feig dreht aktuell ein Remake der „Ghostbusters“  mit Kristen Wiig, Melissa McCarthy und Chris Hemsworth als Verzeihung, Schreibtischdame. Anlass genug, um in unserer „Was wurde aus…?“-Reihe einen Blick auf die Karrieren der Original-Geisterjäger zu werfen und nachzuforschen, was aus den Damen und Herren geworden ist. Bei manchen Schauspielern wie Bill Murray fällt die Recherche natürlich leicht, doch was treibt eigentlich Dan Aykroyd im Moment so?

Was wurde aus dem Cast von Ghostbusters? - Teil 1

Rick Moranis als Louis Tully

Fangen wir mit dem Kleinsten an: Der kanadische Komiker und Schauspieler Rick Moranis gab bei den „Ghostbusters“ den verschrobenen Steuerberater Louis und wurde dadurch einem größeren Publikum bekannt, nachdem er bereits einige Erfolge als Komiker auf der Bühne und im TV feiern konnte. Nach den Geisterjägern konnte sich der Brillenträger dann über zahlreiche weitere Komödien-Hits wie „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ freuen, die oft mit einer Fantasy-Komponente versehen waren und beim Publikum großen Anklang fanden.

1991 musste Rick Moranis einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen als seine Ehefrau jung an Krebs verstarb. Er zog sich Stück für Stück aus der Öffentlichkeit zurück und widmete sich seinen Kindern. Nach der Jahrtausendwende war Rick Moranis dann ab und an als Sprecher aktiv und begann, sein musikalisches Talent auszuschöpfen. 2005 erschien das Country-Album „The Agoraphobic Cowboy„, 2012 veröffentlichte das Multitalent ein weiteres musikalisches Werk namens „My Mother’s Brisket“, welches über seine Webseite Rick Moranis Official bezogen werden kann.

Ernie Hudson als Winston Zeddemore

Earnest Lee Hudson, genannt Ernie, begann seine Karriere am Theater und war ab den späten 1970er Jahren vermehrt in Nebenrollen im Fernsehen zu sehen. Der Part des ersten Angestellten der „Ghostbusters“, den er auch in dem Sequel aus dem Jahr 1990 gab, blieb allerdings bis heute sein bekanntester, auch wenn er in über 100 verschiedenen TV-Serien und Spielfilmen mitwirkte und auch heute noch sehr aktiv ist. Laut IMDb befinden sich aktuell sechs unterschiedliche Projekte in der Postproduktion, in denen Ernie Hudson zu sehen ist. Zu den bekanntesten Filmen mit dem Schauspieler aus Michigan  zählen The Crow - Die Krähe“ mit Brandon Lee und Miss Undercover“ mit Sandra Bullock.

Neben der Schauspielerei sorgt Ernie Hudson  im Real Life gern für Recht und Ordnung und ist seit 1994 Sergeant bei der Polizei von San Bernardino County (Quelle: TV Guide)

 

Annie Potts als Janine Melnitz

Die Geisterjäger haben viel zu tun und so darf das Büro während ihrer Missionen natürlich nicht unbesetzt bleiben. Wie es sich für eine anständige Firma gehört, verfügen die „Ghostbusters“ daher auch über eine goldige Empfangskraft, gespielt von Annie Potts. Die Schauspielerin debütierte 1978 in dem Jugendfilm „Zwei heiße Typen auf dem Highway“ und erspielte sich gleich eine Golden Globe Nominierung als beste Nachwuchsdarstellerin.

Neben ihrer Rolle der Vorzimmerdame Janine Melnitz ist Annie Potts in den USA vor allem als Designerin Mary Jo Shively in der Serie „Sugarbaker`s“ bekannt, die zwischen 1986 und 1993 immerhin 164 Mal über den Bildschirm flimmerte. Bis heute ist die Schauspielerin vornehmlich in TV-Produktionen zu sehen, seit 2013 spielt sie eine Hauptrolle in der Familienserie „The Fosters“.

 

Sigourney Weaver als Dana Barrett

Sigourney Weaver wollte der Legende nach mit ihrer Rolle der Dana Barrett ihr komödiantisches Talent unter Beweis stellen, nachdem sie vor allem als toughe Action-Heldin aus den „Alien“-Filmen berühmt war. Der Plan ging durchaus auf, denn nachdem sich die Schauspielerin als Love Interest von Bill Murray von ihrer komisch-verführerischen Seite gezeigt hat, konnte sie ihr Rollenspektrum erweitern. Es folgten Komödien wie „Die Waffen der Frauen“ oder „Dave“, aber auch vielschichtige Dramen wie „Gorillas im Nebel“ oder „Snow Cake“, in dem sie 2005 höchst überzeugend eine Autistin verkörperte, deren Tochter bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. 

Aktuell ist Sigourney Weaver dabei, wieder in ihre ikonischste Rolle der Ellen Ripley zu schlüpfen.  Der „Elysium“-Regisseur Neill Blomkamp  bastelt momentan an „Alien 5“  , der den Geist von James Camerons zweitem Teil einfangen soll.

Offiziell bestätigt: Alien 5 kommt!

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit dem Cast von „Ghostbusters“. Dr. Peter Venkman, Dr. Raymond Stantz und Dr. Egon Spengler 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

* Werbung