Ghostbusters 3: Kinostart und Cast stehen fest

Jan-Thilo Caesar 13

Die „Ghostbusters“ kehren im Sommer 2016 auf die große Leinwand zurück, diesmal aber in komplett weiblicher Besetzung. Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Leslie Jones und Kate McKinnon werden im Reboot auf Geisterjagd gehen und Regisseur Paul Feig hat sogar eine Rolle für Bill Murray in der Hinterhand.

Schon seit längerer Zeit plant Sony eine Fortsetzung oder Reboot des „Ghostbusters“-Franchise, doch nachdem Ivan Reitman, der Regisseur von Teil 1 und 2, von dem Projekt abgesprungen ist, wurden die bisherigen Entwürfe erstmal wieder verworfen. Nun wissen wir aber endlich, wie die Zukunft der Geisterjäger in „Ghostbusters 3“ aussehen wird: Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Leslie Jones und Kate McKinnon werden das neue Team bilden und die paranormalen Aktivitäten auf den Straßen von New York auf ein Minimum beschränken.

Regisseur Paul Feig hat damit eine gute Mischung aus etablierten Hollywood-Stars (Wiig und McCarthy) und weniger bekannten Comedy-Talenten (Jones und McKinnon) engagiert - genau wie beim ersten „Ghostbusters“-Film von 1984. Hoffen wir, dass das ein gutes Zeichen für ein würdiges Reboot ist. Auch für Bill Murray soll es einen kleinen Part geben, denn die vier Damen bekommen es mit einem Fanatiker zu tun, der das Übernatürliche kategorisch ausschließt und das Treiben der vier Parapsychologinnen entlarven will.

Mal schauen, ob Murray sich dazu überreden lässt. Bisher war er weiteren „Ghostbusters“-Filmen ja eher wenig aufgeschlossen. Mit einem weiblichen Cast und einem neuen Charakter für den Schauspieler könnte sich seine Haltung aber vielleicht noch ändern. Schon im Juni 2015 sollen die Dreharbeiten beginnen, der Kinostart ist für den 22. Juli 2016 angesetzt.

Quelle: SlashfilmTHR, Paul Feig

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung