Der Shitstorm aus Kulturpessimismus, Sexismus und Arschgeigismus, der das Reboot von „Ghostbusters“ seit der offiziellen Ankündigung umgibt, scheint zu funktionieren. Neben „Captain America: Civil War“ und „Findet Dorie“ wurde der Film unlängst unter die meist erwartetsten Filme des Sommers gewählt und bekam zudem als Trailer mit den meisten Dislikes auf YouTube mehr Aufmerksamkeit als alle anderen Komödien. Aus kommerzieller Sicht läuft es also ziemlich gut für die neuen Geisterjäger, die - man glaubt es kaum - jetzt weiblichen Geschlechts sind. Ob „Ghostbusters“ am Ende doch nur ein weiteres, überflüssiges Reboot ohne Seele wird, oder uns eine kurzweilige Hommage an die beliebten Buddy-Movies der 80er erwartet, das erfahren wir erst ab dem 4. August. Bis dahin darf sich die doofe Seite des Internets über den neuen internationalen Trailer aufregen. Der Rest von uns klickt auf den nächsten Artikel. 

 

Ghostbusters 3: Trailer, Cast und Release

Facts 
Ghostbusters international Trailer #3