Harley Quinn Film: Infos, News und Gerüchte zum Spin-off

Martin Maciej

Für viele Kinobesucher gehörten die Auftritte von Harley Quinn zu den spannendsten Momenten in „Suicide Squad“. Kein Wunder also, dass der Wunsch nach einem Harley-Quinn-Film entsprechend groß ist. Doch wie sehen die Chancen aus? Bekommt Margot Robbie ihren eigenen Film?

An Comicverfilmungen mangelt es derzeit nicht. Und auch für Fans von Harley Quinn soll es einen eigens auf die verrückte Psychiaterin zugeschnittenen Ableger geben. Der Harley-Quinn-Film soll den Titel „Gotham City Sirens“ tragen.

Batman Arkham Knight Harley Quinn.

Harley-Quinn-Film: Margot Robbie ist dabei

Viele Informationen oder gar ein Release-Datum gibt es für den Film noch nicht. Dennoch verdichten sich die Gerüchte, wonach die Suicide-Squad-Dame einen eigenen, auf sie zugeschnittenen Filmauftritt bekommen wird.

  • Christina Hodson soll das Drehbuch für das Spin-off vorlegen.
  • Als Regisseur ist David Ayer geplant. Ayer hat bereits Suicide Squad umgesetzt.
  • Margot Robbie übernimmt nicht nur die Hauptrolle, sondern ist mit ihrer Firma LuckyChap zudem als ausführende Produzentin für den geplanten Film tätig.
  • Harley Quinn soll nicht die einzige Protagonistin in dem geplanten Film werden.
  • Vielmehr soll sie in „Gotham City Sirens“ weibliche Begleitung durch Poison Ivy, Black Canary, Catwoman und auch Batgirl erhalten. Auch Katana, die bereits in „Suicide Squad“ zu sehen war, soll im Harley-Quinn-Film eine Rolle vorkommen.

gotham-city-sirens-1

Harley Quinn: Der Widersacher im Spin-off-Film?

Informationen zur Story gibt es noch nicht. Gerüchten zufolge soll die Comicreihe „Birds of Prey“ aufgegriffen werden. David Ayer könnte durch einen Tweet einen ersten Hinweis darauf gegeben haben, wer der Widersacher von Harley Quinn werden könnte. Ohne weiteren Text postete er ein Bild von „Black Mask“, dem größten Mafia-Boss in Gotham City:

Ein Auftritt von Harley Quinn ohne einen Joker an ihrer Seite ist nahezu undenkbar. Doch auch hier ist noch nicht klar, ob Jared Leto nach seinem Auftritt in „Suicide Squad“ wieder in die berühmtberüchtigte Rolle schlüpfen wird. Ein Release ist für Ende 2018/2019 denkbar.

Neben dem Spin-off ist auch ein zweiter Teil von Suicide Squad geplant. Harley Quinns „echter“ Name lautet Dr. Harleen Frances Quinzel. Erstmals war Quinn 1992 im Zeichentrick „Batman: The Animated Series“ zu sehen, 1993 folgte ihr erster Comic-Auftritt in „Batman Adventures“.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung